Internationaler Fußball Chelsea triumphiert ohne Ballack, Udine bleibt vorn

Klarer Erfolg: Auch ohne den verletzten Michael Ballack dominierte der FC Chelsea das Spitzenspiel in der englischen Premier League. Acht Treffer fielen im Londoner Derby. Udinese Calcio bleibt in Italien das Maß der Dinge, die Partie des AS Rom musste abgebrochen werden.


Hamburg - Der FC Chelsea hat sich auch ohne den verletzten Michael Ballack von Hull City nicht aus dem Tritt bringen lassen. Das Team siegte am Mittwoch im Spitzenspiel der englischen Premier League 3:0 beim starken Aufsteiger.

Jubelnde Chelsea-Spieler: Souveräner Erfolg bei Hull City
AP

Jubelnde Chelsea-Spieler: Souveräner Erfolg bei Hull City

Frank Lampard, Nicolas Anelka und Florent Malouda sorgten für den klaren Sieg, durch den Chelsea den zweiten Tabellenplatz hinter dem FC Liverpool verteidigte. Der Spitzenreiter kam gegen den FC Portsmouth zu einem 1:0. Das entscheidende Tor erzielte Steven Gerrard per Elfmeter. Ex-Nationalspieler Tony Adams verpasste damit bei seinem Einstand als Portsmouth-Cheftrainer eine Überraschung.

Im Londoner Derby erkämpfte sich Tottenham Hotspur durch zwei Tore in den Schlussminuten ein 4:4 beim FC Arsenal und setzte damit seinen Aufwärtstrend unter dem neuen Trainer Harry Redknapp fort. Tottenham bleibt zwar auch nach dem 10. Spieltag mit nur einem Saisonsieg Schlusslicht, kann den Punktgewinn beim großen Rivalen aber als Achtungserfolg werten. Bei Arsenal, das auf dem dritten Platz rangiert, trafen in der heimischen Arena Mikael Silvestre, William Gallas, Emmanuel Adebayor und Robin van Persie. Für Tottenham erzielten David Bentley, Darren Bent, Jermaine Jenas und Aaron Lennon die Tore.

Meister Manchester United kam durch einen Doppelpack von Cristiano Ronaldo zu einem 2:0-Sieg gegen West Ham United.

Udinese Calcio bleibt Tabellenführer in der italienischen Serie A. Das Team gewann am Mittwoch bei Catania Calcio 2:0 und verteidigte damit den Spitzenplatz. Alexis Sanchez (13.) und Italiens Nationalstürmer Fabio Quagliarella (83.) erzielten die Tore beim Sieg auf Sizilien.

Der punktgleiche SSC Neapel bezwang Reggina 3:0. Matchwinner wurde Gustavo Denis, der alle drei Treffer (7./16./63.) beim Tabellenletzten erzielte.

Durch Tore von Filippo Inzaghi (31.) und Kaka (65.) erreichte der AC Mailand einen 2:1-Sieg gegen Sienna und rangiert nun vor Inter Mailand auf dem dritten Tabellenplatz. Der Lokalrivale kam über ein 0:0 beim AC Florenz nicht hinaus, die zweite torlose Partie in Folge.

Abgebrochen wurde die Partie zwischen dem AS Rom und Sampdoria Genua wegen heftiger Regenfälle. Der Schiedsrichter unterbrach die Begegnung im Olympiastadion von Rom wegen der schwierigen Platzverhältnisse schon in der sechsten Minute. Nach einer 20-minütigen Wartezeit schickte der Unparteiische beide Mannschaften zurück in die Kabine und entschied sich, das Spiel nicht wieder anzupfeifen. Wann die Partie nachgeholt werden soll, steht noch nicht fest.

jok/sid



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.