Internationaler Fußball Ronaldinho rettet Milan-Remis, Chelsea siegt mit Ballack

Durch ein Tor von Ronaldinho kam Milan gegen Bergamo noch zu einem Unentschieden, ist aber weiter nur Mittelmaß. Juventus Turin unterlag Palermo, Real Madrid dem FC Sevilla. Chelsea gewann mit DFB-Kapitän Michael Ballack gegen Liverpool. Die Rangers schlugen Celtic im "Old-Firm".

Milan-Spieler Ronaldinho: Ausgleich gegen Bergamo
AFP

Milan-Spieler Ronaldinho: Ausgleich gegen Bergamo


Hamburg - Der zweimalige Weltfußballer Ronaldinho hat den AC Mailand vor einer weiteren Blamage bewahrt, konnte den 17-maligen Meister aber nicht aus dem Mittelmaß der italienischen Serie A führen. Der Brasilianer traf am Sonntag sieben Minuten vor dem Spielende zum 1:1 (0:1) bei Atalanta Bergamo. Milan liegt mit neun von 21 möglichen Punkten im Tabellenmittelfeld. Bergamo ging durch Simone Tiribocchi Mitte der ersten Halbzeit in Führung und spielte nach dem Platzverweis für Ivan Radovanovic 51 Minuten in Unterzahl.

Die Rückkehr an die Tabellenspitze verpasste unterdessen Sampdoria Genua durch ein 1:1 (1:1) gegen den FC Parma, ist mit 16 Zählern aber punktgleich mit Spitzenreiter Inter Mailand. Der Meister hatte bereits am Samstag 2:1 gegen Udinese Calcio gewonnen. Juventus Turin verpasste am späten Abend durch die erste Saisonniederlage ebenfalls den Sprung an die Tabellenspitze. Der Rekordmeister verlor bei US Palermo 0:2. Die Tore für Palermo erzielten Edinson Cavani (38.) und Fabio Simplicio (42.).

Der FC Chelsea gewann mit Michael Ballack in der Startformation am Sonntagabend gegen Rekordmeister FC Liverpool durch die Tore von Nicolas Anelka (60.) und Florent Malouda (90.+1) 2:0. Damit steht der FA-Cup-Siger mit 21 Punkten wieder an der Tabellenspitze. Ballack, der durchspielte, hatte wegen Wadenproblemen zwei Spiele gefehlt. Chelsea profitierte auch vom mageren 2:2 von Meister Manchester United (19 Punkte) am Samstag gegen den FC Sunderland.

Stadtrivale FC Arsenal kam am Sonntag zu einem 6:2 (3:2) gegen die Blackburn Rovers und hat nun 15 Punkte aus sieben Spielen. Thomas Vermaelen, Robin van Persie und Andrej Arschawin vor der Pause sowie Cesc Fabregas, Theo Walcott und Nicklas Bendtner trafen für die Gunners. Steven Nzonzi und David Dunn brachten die Rovers zweimal in Führung.

Der spanische Rekordmeister Real Madrid hat am sechsten Spieltag der Primera División die erste Saisonniederlage kassiert und musste dem großen Rivalen FC Barcelona die Tabellenführung überlassen. Real verlor am Sonntagabend ohne den verletzten Weltfußballer Cristiano Ronaldo das Spitzenspiel beim FC Sevilla 1:2. Jesus Navas (34.) brachte die Gastgeber in Führung. Nach Reals Ausgleich durch Abwehrspieler Pepe (48.) erzielte Renato (67.) den Siegtreffer.

Ohne den angeschlagenen deutschen Nationalspieler Andreas Hinkel musste der 42-malige schottische Meister Celtic Glasgow die erste Saisonniederlage hinnehmen - und das ausgerechnet beim Erzrivalen Glasgow Rangers. Celtic verlor das 385. Old-Firm-Derby im Ibrox Park 1:2. Nach dem siebten Spieltag führt Celtic dennoch die Tabelle der schottischen Premier League mit 16 Punkten an, Meister Rangers rückte aber bis auf einen Zähler heran. Kenny Miller erzielte beide Tore für den Titelverteidiger. Für Celtic traf lediglich Aiden McGeady mit einem verwandelten Foulelfmeter.

luk/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.