Internationaler Fußball Santa Cruz schießt Betis an die Spitze

Betis Sevilla ist Tabellenführer der spanischen Primera Divisón. Roque Santa Cruz schoss den Erstliga-Aufsteiger zum vierten Sieg im vierten Spiel. Der AS Rom kassierte einen späten Treffer gegen Siena. Und: Ibrahim Afellay vom FC Barcelona fällt monatelang aus.

Betis-Stürmer Santa Cruz (r.): Zwei Tore gegen Saragossa
AFP

Betis-Stürmer Santa Cruz (r.): Zwei Tore gegen Saragossa


Hamburg - Es waren seine ersten beiden Pflichtspieltore im Trikot des spanischen Erstliga-Aufsteigers Betis Sevilla: Roque Santa Cruz, ehemaliger Stürmer des FC Bayern München, schoss gegen Real Saragossa die Tore zum 1:0 (7. Minute) und 4:1 (49.) und ebnete damit den Weg für den 4:3 (2:1)-Sieg seiner Mannschaft. Die weiteren Treffer für Betis erzielten Salva Sevilla (21., Elfmeter) und Benat Etxebarria (47., Elfmeter).

Efrain Juarez (36.) hatte zwischenzeitlich auf 1:2 verkürzt. In der 69. Minute flog Betis-Keeper Casto wegen einer Notbremse mit Rot vom Platz, anschließend machten es die Gäste durch einen Doppelschlag von Juan Carlos (77., 79.) noch einmal spannend. Zum Punkt reichte es aber nicht mehr. Nach dem vierten Sieg im vierten Spiel belegt Betis den ersten Tabellenplatz in der Primera Divisón.

Titelverteidiger und Champions-League-Sieger FC Barcelona steht mit acht Punkten nur auf Platz vier. Zudem muss Trainer Josep Guardiola mehrere Monate auf seinen Offensivspieler Ibrahim Afellay verzichten. Der 25-jährige Niederländer zog sich im Training einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zu und soll am Freitag operiert werden. Affelay hatte gerade erst eine Muskelverletzung auskuriert, die er während der Saisonvorbereitung erlitten hatte.

Guim Laporta, 13 Jahre alter Sohn des früheren Barça-Präsidenten Joan Laporta, wechselt vom FC Barcelona zum FC Arsenal. Der Rechtsverteidiger hat einen Amateurvertrag beim englischen Premier-League-Club unterschrieben. Grund für den Wechsel ist der Umzug seiner Mutter in die englische Hauptstadt.

In der italienischen Serie A wartet der AS Rom weiter auf den ersten Saisonsieg. Zum Abschluss des vierten Spieltags kam die Mannschaft von Trainer Luis Enrique Martínez Garcia nicht über ein 1:1 (1:0) gegen den AC Siena hinaus. Der dreifache Meister hat damit als 14. der Tabelle nur zwei Punkte. Pablo Osvaldo brachte die Gastgeber in der 25. Minute in Führung. Zwei Minuten vor dem Schlusspfiff gelang Sienas Roberto Vitiello der Ausgleich.

klu/dpa/dapd

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.