Interview mit Dieter Hoeneß "Es ist ein Witz, einfach unfassbar"

Nach der Rote Karte gegen seinen Spieler Dick van Burik wegen Schiedsrichterbeleidung war Dieter Hoeneß auch Stunden nach dem Schlusspfiff noch nicht zu beruhigen. Der Hertha-Manager fühlte sich und seine Mannschaft von Schiedsrichter Uwe Kemmling verpfiffen.


Dieter Hoeneß: "Kemmling ist eine Primaballerina"
DPA

Dieter Hoeneß: "Kemmling ist eine Primaballerina"

Herr Hoeneß, der Knackpunkt des Spiels dürfte die Rote Karte in der 34. Minute für Dick van Burik von Schiedsrichter Uwe Kemmling gewesen sein. War der Platzverweis in Ihren Augen gerechtfertigt?


Dieter Hoeneß:

Ich habe den Eindruck, dass er nur auf die Situation gewartet hat. Herr Kemmling hat objektiv gesehen gegen uns gepfiffen. Das muss ich ganz klar sagen. Es ist ein Witz, wie man mit einer solchen Entscheidung die ganze Saison beeinflussen kann. Es ist einfach unfassbar. Dafür habe ich kein Verständnis. Das geht nicht. Das kann man nicht durchgehen lassen.


Was genau ist passiert? Ihr Spieler soll Schiedsrichter Uwe Kemmling beleidigt haben."


Hoeneß: Er hat gesagt: "Leck mich am Arsch, das war kein Foul." Aber dann müssten in jedem Spiel alle 22 Spieler regelmäßig vom Platz fliegen. So etwas gehört zum Fußball dazu. Das ist normal.


Der Unparteiische hat dies anders gesehen.


Hoeneß: Ich habe das Gefühl, dass das eine Primaballerina ist. Ich habe keine Ahnung, was er gegen Hertha haben könnte. Das ist alles sehr ärgerlich. In diesem Fall ist es die Ohnmacht, die mich so wütend macht. Du hast keine Chance, dich gegen Kemmling zu wehren. Es ist ein Unding, dass ein so wichtiges Spiel durch so eine Entscheidung entschieden wird. Das ist bitter, vor allem für die Spieler.


Wird Hertha Kemmling künftig als Schiedsrichter ablehnen?


Hoeneß: Ich werde den Antrag stellen, aber ob dem stattgegeben wird, weiß ich nicht. Doch tatenlos kann man da nicht zusehen.


Anfang der zweiten Halbzeit hat der Schiedsrichter Sie auf die Tribüne geschickt. Was genau ist da vorgefallen?


Hoeneß: Ich denke, er war unzufrieden, dass ich diese Rote Karte nicht kommentarlos hingenommen habe. Aber letztendlich ist das vollkommen wurscht. Es gab in diesem Spiel von Beginn an eine Summe von Fehlentscheidungen, und da hat Herr Kemmling viel zu beigetragen.


Fürchten Sie nach diesen Äußerungen Konsequenzen von Seiten des DFB?


Hoeneß: Ich werde wohl eine Geldstrafe bekommen, aber die soll dann bitte für einen sozialen Zweck sein und nicht für die Schiedsrichterweiterbildung.


Aufgezeichnet von Thomas Häberlein, sid



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.