Interview mit Rudi Assauer "Das sah aus wie eine Abschiedsrunde"

Beim FC Schalke 04 ist die Luft dick. Über die Ehrenrunde von Trainer Ralf Rangnick vor dem Spiel gegen Mainz ist Manager Rudi Assauer erbost. Trotzdem glaubt er, dass Rangnick auch im letzten Spiel der Hinrunde Schalker Trainer ist. Länger aber wohl nicht.


Frage:

Herr Assauer, Trainer Ralf Rangnick wurde nach dem Spiel von den Fans gefeiert und hatte auch schon vorher eine Ehrenrunde durch die Veltins-Arena gedreht. Was haben Sie gedacht, als Sie das gesehen haben?

Assauer: Wir waren alle perplex, auch die Spieler waren perplex. So etwas ist außergewöhnlich, das habe ich in dieser Form noch nie erlebt. Ich finde es nicht professionell, so etwas zu tun.

Manager Assauer: "Die Frage ist, ob man es laufen lässt"
DPA

Manager Assauer: "Die Frage ist, ob man es laufen lässt"

Frage: Hat sich Ralf Rangnick damit schon als Trainer vom Schalker Publikum verabschiedet?

Assauer: Das sah ja aus wie eine Abschiedsrunde. Das war schon ein bisschen komisch. Wenn man sich verabschiedet, dann ist Schluss.

Frage: Heißt das, Ralf Rangnick wird in der Rückrunde nicht mehr auf der Trainerbank sitzen?

Assauer: Die Frage ist, ob man es so laufen lässt und sagt, es wird schon irgendwie gut gehen, was ich als sehr schwierig empfinde. Oder man macht einen Break und sagt: Lasst uns was anderes machen. Aber ich will nicht aus dem Bauch heraus eine Entscheidung treffen, dafür ist alles noch viel zu frisch. Ich gehe davon aus, dass wir das letzte Spiel der Hinrunde in Stuttgart mit Ralf durchführen.

Frage: Haben Sie sich denn schon Gedanken über einen Nachfolger gemacht?

Assauer: Wir sind am Freitag von dieser Geschichte überrascht worden. Da haben wir noch nichts in der Birne, von vornherein nicht, und jetzt auch nicht.

Frage: Ist es richtig, dass Rangnick mit seiner Ankündigung, seinen Vertrag nicht zu verlängern, einer entsprechenden Entscheidung des Vorstands zuvorgekommen ist?

Assauer: Wir haben am Wochenbeginn diese Frage diskutiert, auch kontrovers. Aber es ist nichts entschieden worden. Bis zum heutigen Tag hat es keine Entscheidung über eine Vertragsverlängerung gegeben.

Frage: Aber Teammanager Andreas Müller hat doch davon gesprochen, dass es eine Tendenz gegen Rangnick gab.

Assauer: Tendenzen gibt es immer, aber es gab definitiv keine Entscheidung. Wir haben nicht abgestimmt. Da hat uns einer einen Bärendienst erwiesen, mit dieser Geschichte an die Öffentlichkeit zu gehen. Jetzt gilt es nur noch darüber nachzudenken, wer diesen Schneeball ins Rollen gebracht hat.

Frage: Wie geht es jetzt weiter?

Assauer: Wir sind der Arbeitgeber. Wir entscheiden, was wir machen, und kein anderer. Die sportliche Leitung liegt bei Andreas Müller und mir. Wir werden entscheiden, ob der Trainer Meier, Müller oder Schulze heißt.

Aufgezeichnet von Thomas Lipinski (sid)



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.