Istanbul Schon wieder ein toter Fan


Istanbul - Neun Tage nach dem gewaltsamen Tod zweier Fans von Leeds United ist es in Istanbul erneut zu einer tödlichen Auseinandersetzung zwischen Fußball-Anhängern gekommen. Ein Mann erlag am Freitagabend im Krankenhaus seinen Stichverletzungen, berichten türkische Zeitungen. Die beiden Männer waren während der Fernsehübertragung des Lokalderbys Besiktas gegen Galatasaray (1:1) aneinander geraten.

Der mutmaßliche Täter, einem Artikel der "Hurriyet" zufolge der 19-Jährige Cem Temur, wurde kurze Zeit später von der Polizei festgenommen. Den Namen des Opfers gab die Zeitung mit Recep Altinorak an. Temur soll insgesamt sieben Mal zugestochen haben.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.