Italien Juve vor Inter und Verona


Rom - Der chilenische Nationalspieler Marcelo Salas hat Spitzenreiter Juventus Turin vor dem ersten Punktverlust der Saison bewahrt. Sieben Minuten vor dem Abpfiff verwandelte der für 25 Millionen Mark von Lazio Rom gekommene Salas einen Foulelfmeter und sicherte "Juve" den 3:2-Sieg gegen Chievo Verona.

Für den Aufsteiger war es nach zwei Siegen zum Auftakt die erste Niederlage. Als einzige Mannschaft der Serie A hat Juventus Turin die Optimalausbeute von drei Siegen erreicht. Beim knappen Erfolg tat sich der italienische Rekordmeister allerdings überaus schwer.

Im Stadion Delle Alpi lag Verona durch zwei Treffer von Massimo Marazzini (9. und 20.) bereits 2:0 in Führung. Alessio Tacchinardi (22.) und Igor Tudor (43.) schafften bis zur Pause den Ausgleich, ehe Salas für den letztlich glücklichen Turiner Erfolg sorgte.

Inter siegt, Meister AS Rom verliert

Inter Mailand liegt nach dem 2:1-Sieg gegen den AC Venedig zwei Punkte hinter Juventus Turin. Mit seinem Tor in der Nachspielzeit sicherte Adriano Inter den zweiten Saisonsieg. Einen Sprung auf Platz vier machte der AC Bologna durch einen 1:0-Sieg gegen den AC Parma.

Meister AS Rom hat seinen Saisonstart unterdessen endgültig verpatzt. Nach zwei Unentschieden zum Auftakt verlor die Mannschaft von Trainer Fabio Capello bei Piacenza Calcio 0:2. Auch Lokalrivale Lazio blieb erneut ohne Sieg und trennte sich von Liganeuling AC Turin 0:0.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.