Job in Brasilien Matthäus wirft hin

Der brasilianische Erstliga-Club Atlético Paranaense kann die Suche nach seinem Trainer Lothar Matthäus einstellen. Der 44-Jährige, der nach Europa abgereist war, wird nicht wieder zurückkehren. Matthäus nennt private Gründe für seine Entscheidung.


Hamburg – "Meine Frau Marijana in Budapest und die Kinder haben mir gefehlt", sagte Matthäus der "Bild"-Zeitung. Der deutsche Rekord-Nationalspieler hatte beim in der Millionenstadt Curitiba beheimateten Club erst am 30. Januar einen bis Ende dieses Jahres gültigen Vertrag unterschrieben. Er war der erste deutsche Coach in Brasilien.

Coach Matthäus: "Das ist nur fair"
DPA

Coach Matthäus: "Das ist nur fair"

"Gestern Morgen habe ich die Clubführung mündlich über meinen Rücktritt informiert", so Matthäus, dessen Vertrag bald aufgelöst werden soll. Der Kontakt zum Team und den Fans sei gut gewesen, betonte der Trainer. "Aber nach Curitiba ist man von Europa aus über zwölf Stunden unterwegs. Das ist weit weg – zu weit für regelmäßige Reisen nach Hause", sagte Matthäus.

Unerwartet kam die Absage für Atlético Paranaense nicht. Nachdem Matthäus am 7. März nach Europa geflogen war, um wie er damals sagte, "persönliche Dinge" zu regeln, hatte sich der brasilianische Meister von 2001 bereits auf die Suche nach einem Nachfolger gemacht. Die größten Chancen hat Gilvanildo Oliveira, Trainer des Zweitligavereins Santa Cruz aus Recife.

Matthäus, der am 9. März war in Abwesenheit wegen Beleidigung eines Schiedsrichters für 30 Tage gesperrt worden war, hatte den Verein in einer entscheidenden Phase verlassen. Atlético Paranaense verlor am Wochenende das Viertelfinal-Hinspiel der Regionalmeisterschaft von Paraná gegen ADAP mit 1:2. Heute ist das Rückspiel.

"Ich habe abgesagt, damit der Club mit einem neuen Trainer in die brasilianischen Meisterschaftsspiele gehen kann. Das ist nur fair", betonte Matthäus, der zuvor Rapid Wien, Partizan Belgrad und die Nationalelf Ungarns betreut hatte. Mit Paranaense gewann er sechs von acht Spielen.

ach/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.