Fußballlegende Johan Cruyff an Lungenkrebs erkrankt

Jahrzehntelang war Johan Cruyff starker Raucher, Anfang der Neunziger gab er das Laster auf. Nun hat der Niederländer dennoch die Diagnose erhalten, an Lungenkrebs erkrankt zu sein.

Johan Cruyff: Europas Fußballer des Jahrhunderts
DPA

Johan Cruyff: Europas Fußballer des Jahrhunderts


Es gibt ein Foto aus der Trainerzeit von Johan Cruyff, das lustig aussieht aber einen ernsten Hintergrund hat. Auf dem Bild sitzt der Niederländer auf der Trainerbank des FC Barcelona und lächelt in die Kamera, in der Hand hält er einen Lutscher.

Was das Bild nicht erzählt, ist die Geschichte, dass Cruyff jahrzehntelang starker Raucher war, die Lollis wurden sein Ersatz. Als Trainer, aber auch schon als Spieler, als Weltstar, rauchte Cruyff vor den Spielen, nach den Spielen und, so ist es überliefert, manchmal auch in der Halbzeitpause. Hennes Weisweiler soll bei Barcelona probiert haben, dem Niederländer das Laster abzugewöhnen, er hat es nicht geschafft.

Erst als sich Anfang der Neunziger Jahre seine Gesundheit deutlich verschlechterte, gab Cruyff das Rauchen auf. "Der Fußball hat mir alles gegeben. Tabak hat es mit fast wieder weggenommen", hat er mal gesagt. 1991 musste er sich einer doppelten Bypass-Operation unterziehen. Danach sagte Europas Fußballer des Jahrhunderts: "Ich rauche nicht mehr, denn man hat mir gesagt, dass ich sterbe, wenn ich weitermache." Seitdem also die Lutscher.

Cruyffs Sprecher bestätigt die Diagnose

Nun scheint sich die jahrelange Sucht doch noch mal auszuwirken: Cruyff ist an Lungenkrebs erkrankt. Das bestätigte ein Sprecher seiner Stiftung in Amsterdam. Cruyff, der in Spanien lebt, sei in der jüngsten Vergangenheit mehrfach im Krankenhaus untersucht worden. Mit Rücksicht auf die Privatsphäre des einstigen Fußballstars soll es zunächst keine weiteren Mitteilungen über den Gesundheitszustand geben. Die Untersuchungen seien noch nicht abgeschlossen.

Cruyff begann seine Karriere als Spieler bei Ajax Amsterdam und gewann mit dem Klub insgesamt neun Meistertitel, sechsmal den niederländischen Pokal und dreimal in Folge den Europapokal der Landesmeister (1971, 1972, 1973). Zwischen 1973 und 1978 spielte Cruyff beim FC Barcelona, mit dem er einen Meistertitel und einen Pokaltriumph errang.

Mit der Nationalmannschaft wurde Cruyff 1974 Vizeweltmeister, im Finale in München unterlag seine Mannschaft Deutschland 1:2. 1971, 1973, 1974 als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet, 1999 wurde er zu Europas Fußballer des Jahrhunderts gewählt.

Auch als Trainer arbeitete er bei Ajax und in Barcelona. Mit Amsterdam gewann er zweimal den niederländischen Pokal und einmal den Europapokal der Pokalsieger. Diesen Titel holte er 1989 auch mit Barça, bei den Katalanen legte er mit seinen taktischen Ideen den Grundstein für den noch immer anhaltenden Erfolg. In Spanien gelangen dem Trainer Cruyff vier Meistertitel, ein Pokalsieg sowie der Triumph im Europapokal der Landesmeister 1992.

luk/sid



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.