Nationalmannschaft Jonathan Tah soll Rüdiger bei der EM ersetzen

Jonathan Tah soll anstelle des verletzten Antonio Rüdiger in den Nationalmannschaftskader für die EM in Frankreich rücken. Das berichten mehrere Medien, eine Bestätigung vom DFB gibt es noch nicht.

Getty Images

Leverkusens Innenverteidiger Jonathan Tah soll für den verletzten Antonio Rüdiger nachnominiert werden und mit der deutschen Fußballnationalmannschaft zur EM nach Frankreich fahren. Das berichten die "Bild"-Zeitung und der TV-Sender Sky übereinstimmend. Bayer-Sportchef Rudi Völler bestätigte die Meldungen, der DFB äußerte sich jedoch bislang noch nicht. Für 12.30 Uhr ist eine Pressekonferenz mit Bundestrainer Joachim Löw angekündigt.

Der 20-jährige Tah hat bislang erst ein Länderspiel absolviert (beim 2:3 gegen England Ende März), gilt aber als großes Abwehrtalent. Vor seinem Engagement in Leverkusen war er für Fortuna Düsseldorf und den Hamburger SV aktiv.

Rüdiger hatte sich im ersten Training im EM-Quartier in Evian bei einem Zweikampf mit Thomas Müller einen Kreubandriss zugezogen. Er sollte eigentlich den noch angeschlagenen Mats Hummels in der Innenverteidigung ersetzen. Löw hatte bereits im Vorfeld wegen Verletzungen auf Ilkay Gündogan und Marco Reus verzichten müssen.

Deutschland startet am kommenden Sonntag ins Turnier. In Lille trifft die DFB-Elf auf die Ukraine (21 Uhr, High-Liveticker SPIEGEL ONLINE), weitere Gruppengegner sind Polen und Nordirland.

bka



insgesamt 55 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Just Kidding 08.06.2016
1. Tah lieber als Ginter/Bender/Schmelzer, aber wo...
...bleibt Robert Huth? DAS wäre doch mal ne Überraschung gewesen. Und eine qualitativ hochwertige noch dazu!
der_weltbürger 08.06.2016
2.
Rüdigers Ausfall ist natürlich tragisch, aber er wäre ohnehin nur der Ersatzmann für Hummels gewesen, der hoffentlich zeitnah wieder fit wird. Tah halte ich für eine sehr gute Alternative, sofern es denn stimmt, das er nachnominiert wird. Schlau wäre es gewesen, ihn schon etwas früher heranzuführen, ihn nun in den ersten Spielen gleich ins kalte Wasser zu werfen, halte ich für sehr gewagt. Bleiben also nur noch Mustafi oder Kimmich für die ersten Spiele als Innenverteidiger. Obwohl ich Kimmich-Fan bin, würde ich dennoch eher auf Mustafi setzen. Er hat zwar in der NM noch nicht restlos überzeugt, spielt aber in Valencia regelmäßig und hat auch mehr internationale Erfahrung als Kimmich. Man sollte ihm eine faire Chance geben!
thefreshflash 08.06.2016
3. Ginter?
Warum den unerfahrenen Tah? Schmelzer oder Ginter wären doch besser geeignet um die Lücke in der Abwehr schließen zu können.
Draco Silvano 08.06.2016
4.
Mit Tah hat Löw eine gute Wahl getroffen wie ich finde. Auch wenn er wohl nur Backup sein wird. Er hat seine Zeit in der Nationalmannschaft noch vor sich und kann somit hier schon wichtige Erfahrungen sammeln. Bleibt nun natürlich noch die Fragen wen Löw nun neben Boateng in die Innenverteidigung setzt bis Hummels fit ist. Könnte mir hier Mustafi vorstellen. Links weiterhin Hector und rechts weiterhin Höwedes. Somit hätte man rechts Can als Backup und später zusätzlich Mustafi, wenn Hummels wieder dabei ist. Innen hätte man Tah als Backup und links könnte Höwedes übernehmen, falls Hector mal nicht kann. Höwedes kann zum Glück auf jeder Abwehrposition spielen, was ihn so wertvoll macht. Er ist zwar nirgends weltklasse aber dafür überall zumindest gut.
CPunkt 08.06.2016
5. :d
"Emgländ"
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.