Jubilar Trapattoni Als Magdeburg den Maestro ärgerte

"Was erlauben Strunz" und "Schwach wie ein Flasche leer": Fußballfans werden Giovanni Trapattoni dank solcher Kultsprüche, aber auch wegen seiner vielen Erfolge nicht vergessen. Zum 70. Geburtstag des "Maestros" erzählt SPIEGEL ONLINE weniger berühmte Geschichten der Trainerlegende.

Von und Pavo Prskalo


Etwas über Giovanni Trapattonis Leben zu erzählen ist im Grunde sehr einfach. Der "Maestro" aus Italien schuf in Deutschland mit seinen Aussagen wie "Ich habe fertig", "Was erlauben Strunz?" oder "Schwach wie eine Flasche leer" seine eigene Legende - und genug Stoff für Rückblicke. Mit der "Wutrede" als Bayern-Trainer 1998 schaffte es Trapattoni nicht nur in sämtliche Fernsehsender, auch die Herzen der deutschen Fußballfans gehören dem "Maestro" seit diesem 10. März.

Aber welche Facetten hat Trapattoni noch? SPIEGEL ONLINE blickt anlässlich des 70. Geburtstags der in Deutschland überaus beliebten Trainerlegende auf eher nicht so bekannte Momente seiner Karriere zurück.



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.