Minutenprotokoll So emotional war die BVB-Pressekonferenz

Jürgen Klopp hat mit Borussia Dortmund in sieben Jahren drei Titel geholt. Jetzt steht fest: Er verlässt den Verein zum Saisonende. Was sagt er selbst zu seinem Abschied? Verfolgen Sie die Pressekonferenz im Liveticker.
  •  
    Das war eine merkwürdige Pressekonferenz. Den Stimmungen nach zu urteilen hat Klopp diese Entscheidung aus tiefstem Herzen und mit Verstand getroffen. Er wirkte erleichtert, gelöst und wollte noch keine Danksagungen entgegennehmen. Diese hatte BVB-Boss Watzke gleich zu Beginn vorausgeschickt. Watzke wirkte schwer getroffen, tief enttäuscht und redete mit brüchiger Stimme. Offenbar hatte Klopp wirklich selbst in der Hand, wann er beim BVB aufhört. Der Zeitpunkt schien Watzke letztlich überrascht zu haben. Sportdirektor Zorc machte es kurz und schmerzlos und fiel nicht weiter auf.
  •  
    Was halten Sie von Klopps Rücktritt?
  • 4/15/15 12:06 PM
    Wir verabschieden uns von Ihnen und wünschen einen schönen Nachmittag.
  • 4/15/15 12:02 PM
    Und damit ist der offizielle Teil beendet.
  • 4/15/15 12:02 PM
    Also wird noch eine #echtefrage zugelassen. Und zwar die nach dem Zeitplan für den Nachfolger. Watzke will sich auch da nicht konkret festlegen.
  • 4/15/15 12:01 PM
    Der Pressesprecher entscheidet, dass diese Frage nicht würdig war für den Abschluss.
  • 4/15/15 12:01 PM
    Die Masterfrage stellt ein Mensch, der erst mal verbal bis Brüssel ausholt.
  • 4/15/15 12:00 PM
    Da wirkt jeder auf seine Art authentisch.
  • 4/15/15 12:00 PM
    Die Entscheidung mag abgestimmt sein, die Verkaufe ist es sicher nicht.
  • 4/15/15 11:59 AM
    Das ist ein merkwürdiges Trio da auf dem Podium.
  • 4/15/15 11:59 AM
    Zorc irgendwie schon.
  • 4/15/15 11:59 AM
    Watzke findet das alles gar nicht lustig.
  • 4/15/15 11:59 AM
    "Ich bin ja nicht aus der Welt", sagt Klopp weiter. "Ich hab mir schon drei Dauerkarten gesichert." Humor ist, wenn man trotzdem lacht.
  • 4/15/15 11:58 AM
    Klopp sagt, "die beiden hier werden eine großartige Lösung finden", und guckt Watze und Zorc an.
  • 4/15/15 11:57 AM
    So, eine Frage ist noch erlaubt. Wir sind gespannt.
  • 4/15/15 11:57 AM
    "Es gibt kein Fremdverschulden an dieser Geschichte", sagt Klopp und könnte damit genau das Gegenteil meinen.
  • 4/15/15 11:56 AM
    Die Mannschaft sei noch nicht offiziell informiert worden, so Klopp. Gut, dass es die "Bild"-Zeitung gibt.
  • 4/15/15 11:55 AM
    Watzke wird gefragt, ob das heute so geplant war, und gibt zu, dass dem nicht der Fall war. Letztlich sei man aber vorbereitet gewesen.
  • 4/15/15 11:55 AM
    Jetzt doch noch eine interessante Frage.
  • 4/15/15 11:54 AM
    Keine Angst, Peter Neururer wird es definitiv nicht werden.
  • 4/15/15 11:53 AM
    Und auch so was kommt dabei heraus. Spott in sozialen Netzwerken, in denen ein Nachfolger schon gefunden sein soll.
  • 4/15/15 11:52 AM
  • 4/15/15 11:52 AM
    "Wie merkt man, dass man nicht der Richtige ist?" Solche Fragen kommen dann am Ende dabei heraus. Die Antwort ersparen wir Ihnen.
  • 4/15/15 11:51 AM
    "Es gab nie einen Riss zwischen mir und der Mannschaft", sagt Klopp. Da haben wir punktuell andere Infos.
  • 4/15/15 11:50 AM
    Im Ernst: Vieles spricht für Thomas Tuchel. Fragen dürfen wir es nicht, sagen dagegen schon...
  • 4/15/15 11:50 AM
    Bruno Labbadia wird es nicht sein, es sei denn, er ist bis zum Saisonende beim HSV wieder entlassen (was man nie ausschließen sollte).
  • 4/15/15 11:49 AM
    So wird alles, was jetzt kommt, die wichtigste Frage nicht beantworten: Wer folgt auf Klopp?
  • 4/15/15 11:49 AM
    Fehlt nur noch, dass Vereine künftig vorgefertigte Fragebögen an die Journalisten aushändigen.
  • 4/15/15 11:49 AM
    Wir halten fest: Wenn Jürgen Klopp beim BVB aufhört, hat Demokratie einfach mal Pause.
  • 4/15/15 11:47 AM
    Fragen zu einem möglichen Nachfolger sind nicht erlaubt. Das wäre diesem großartigen Trainer nicht angemessen.
  • 4/15/15 11:47 AM
    Jetzt werden die Regeln für die Fragerunde erkärt.
  • 4/15/15 11:47 AM
    Und das war es auch schon von Susi Zorc.
  • 4/15/15 11:46 AM
    Ruckzuck ist Zorc beim nächsten Ligaspiel in Paderborn.
  • 4/15/15 11:46 AM
    Auch Zorc wirkt einigermaßen gefasst. "Wir haben ein modernes Fußballmärchen geschrieben."
  • 4/15/15 11:45 AM
    Die gesunde emotionale Mitte findet Sportdirektor Zorc. Der ergreift jetzt das Wort und erinnert noch einmal an die gemeinsamen Erfolge.
  • 4/15/15 11:44 AM
    Es hat ein bisschen was von einer Trauergemeinde. Wobei Klopp gelöst wirkt, während Watzke gar nicht glücklich aussah.
  • 4/15/15 11:44 AM
    "Der letzte Traum, den ich noch habe, ist eine fantastische Tabellenplatzierung." Zudem würde er gerne den DFB-Pokalsieg zum Abschluss seiner Zeit in Dortmund feiern.
  • 4/15/15 11:43 AM
    Fun Fact: Viele @BVB-Fans waren noch gar nicht geboren, als Jürgen Klopp 2008 Trainer wurde.
  • 4/15/15 11:42 AM
    Klopp dementiert Berichte, er sei ausgelaugt. Er plane kein Sabbatical. Auch habe er angeblich keine anderen Angebote. Ah ja.
  • 4/15/15 11:42 AM
    Die Entscheidung sei absolut richtig. Der BVB habe es verdient, vom absolut 100% richtigen Trainer trainiert zu werden. Dies sei Klopp zum jetzigen Zeitpunkt nicht gewesen.
  • 4/15/15 11:41 AM
    "Als Mensch hätte ich mir gewünscht, dass das nicht zu Ende geht", sagt Klopp.
    "Dementsprechend schwer fällt es dann zu sagen, dass man Profi ist und so eine Entscheidung dann einfach treffen muss."
  • 4/15/15 11:39 AM
    "Wollte keinen Zeitdruck aufkommen lassen", so Klopp weiter.
  • 4/15/15 11:39 AM
    Dieser Zeitpunkt sei nun gekommen, so Klopp. Mit der aktuellen sportlichen Situation habe das nicht zu tun. Ah ja.
  • 4/15/15 11:38 AM
    Er habe immer gesagt, er höre auf, wenn er nicht mehr der perfekte Trainer für diesen außergewöhnlichen Verein sei.
  • 4/15/15 11:37 AM
    Das klingt wesentlich aufgeräumter als die Worte von Watzke.
  • 4/15/15 11:37 AM
    Niemand müsse ihm dankbar sein. Das sei bislang ne faire Geschichte gewesen. Beide hätten investiert und etwas zurückbekommen.
  • 4/15/15 11:37 AM
    Er wirkt wesentlich entspannter.
  • 4/15/15 11:37 AM
    Jetzt übernimmt Klopp das Mikro.
  • 4/15/15 11:36 AM
    "Unsere Freundschaft bleibt bestehen", so Watzke abschließend. "Mehr habe ich dazu nicht zu sagen."
  • 4/15/15 11:36 AM
    "Jürgen, dir ist der ewige Dank aller Borussen sicher", so Watzke.
  • 4/15/15 11:36 AM
    Watze spricht von Vertrauen und Freundschaft und davon, wie schwierig die Entscheidung war.
  • 4/15/15 11:35 AM
    Watzke berichtet, es habe in den vergangenen Tagen Gespräche gegeben, an deren Ende diese schmerzliche Entscheidung stand. Seine Stimme ist brüchig.
  • 4/15/15 11:34 AM
    Dann übernimmt Watzke das Wort. Der BVB-Boss sieht so aus, als hätte er eine schlimme Nacht gehabt.
  • 4/15/15 11:34 AM
    Zunächst einmal drückt der Pressesprecher sein Bedauern aus.
  • 4/15/15 11:33 AM
    So, es geht los beim BVB. Soeben haben BVB-Boss Watzke, Klopp und Sportdirektor Zorc das Podium betreten.
  • 4/15/15 11:31 AM
    Und wie das so ist, wenn man eine AG ist: Man informiert erst einmal die Börse. So ist es soeben geschehen. In einer Ad-hoc-Meldung bestätigt der BVB die Trennung von Klopp zum 30. Juni 2015.
  • 4/15/15 11:29 AM
    +++EIL+++ Der #BVB hat die Ad-hoc-Meldung veröffentlicht: Trennung von #Klopp am 30. Juni 2015!
  • 4/15/15 11:28 AM
    Laut "Bild" könnte Thomas Tuchel Klopps Nachfolger beim BVB werden. Dieser hatte am Vormittag eine Absage vom HSV erhalten (oder selber abgesagt, beim HSV weiß man das ja nie so genau).
  • 4/15/15 11:27 AM
    Die "Bild" hatte heute Vormittag als Erstes darüber berichtet. Demnach wolle Klopp seinen Vertrag beim BVB auflösen. Der 47-Jährige fühle sich nach sieben Jahren und drei Titeln beim BVB ausgelaugt und wolle eine Auszeit nehmen.
  • 4/15/15 11:18 AM
    Herzlich willkommen zur Pressekonferenz des BVB. Alles spricht dafür, dass Jürgen Klopp in den kommenden Minuten seinen Rücktritt zum Saisonende bekannt geben wird. Offizieller Beginn der Pressekonferenz soll um 13.30 Uhr sein.
Tickaroo Live Blog Software