Coppa Italia Sensation in Italien - Juve fliegt aus dem Pokal

Kein Triple für Cristiano Ronaldo: Der portugiesische Superstar ist mit Juventus überraschend aus dem italienischen Pokal ausgeschieden. Auch die Roma kassierte eine krachende Niederlage.

Cristiano Ronaldo
REUTERS

Cristiano Ronaldo


In der Serie A ist Juventus Turin das Maß aller Dinge. Der Tabellenführer aus Turin hat nach 21 Spieltagen schon elf Punkte Vorsprung und noch kein Spiel verloren. Entsprechend galt Juve auch in der Coppa Italia mal wieder als Topfavorit auf den Titel. Doch aus dem fünften Pokalsieg in Folge wird nichts: Juventus hat im Viertelfinale 0:3 (0:2) bei Atalanta Bergamo verloren.

Timothy Castagne (37. Minute) und Duvan Zapata (39. und 86.) erzielten die Tore für Bergamo. Dass Zapata in Topform ist, hätte man bei Juve ahnen können. Der Kolumbianer hat in den vergangenen acht Ligaspielen 14 Mal getroffen und liegt in der Torschützenliste der Serie A gleichauf mit Superstar Cristiano Ronaldo auf dem zweiten Platz. Ronaldo und seinen Sturmpartnern Federico Bernardeschi sowie Paulo Dybala gelang gegen Bergamo nichts.

Juve-Trainer Massimiliano Allegri musste den Großteil der Partie von der Tribüne aus verfolgen. Weil er vor dem 2:0 ein Foul an Dybala gesehen hatte, protestierte er so stark, dass Schiedsrichter Fabrizio Pasqua ihn von der Seitenlinie verbannte.

Neben Bergamo sind auch Milan und Fiorentina ins Halbfinale eingezogen. Die Mailänder gewannen 2:0 (2:0) gegen den Tabellenzweiten SSC Neapel. Florenz schoss die Roma 7:1 (3:1) aus dem Stadion. Federico Chiesa erzielte drei, Giovanni Simeone zwei Tore. Roms Stürmerstar Edin Dzeko, der erst zur Pause eingewechselt worden war, sah in der 72. Minute nach einem Wortgefecht mit Schiedsrichter Gianluca Manganiello die Rote Karte. Am Donnerstag ermitteln Inter und Lazio den vierten Halbfinalisten.

mmm/dpa



insgesamt 3 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Pela1961 31.01.2019
1. Herrlich :-)
Das sind doch genau die Nachrichten, die dieses Spiel so wunderbar unberechenbar machen. Es ist einfach alles möglich - naja, fast alles. Aber zu erkennen, was möglich und was unmöglich ist, das ist unmöglich :-)
zeisig 31.01.2019
2. Dieser Pokal ist nicht attraktiv.
Es ist doch inzwischen fast schon zur Regel geworden, daß die ganz großen Teams froh sind, wenn sie diesen Klotz am Bein, den Ligapokal los sind. Da konzentriertr man sich lieber auf die wirklich wichtigen Dinge wie Meisterschaft und Championsleague. In Frankreich oder England sind die großen Teams ebenfalls schon rausgeflogen.
bcpt8 31.01.2019
3.
Gar nicht so überraschend, Bergamo erweist sich auch in der Liga oft genug als zäher Favoritenschreck. Vielleicht reicht's nach über 20 Jahren mal wieder für eine Finalteilnahme. Als wahrscheinlichem Ligameister auch diese Saison winkt Juve ja wieder ein anderes (Super)Coppa-Finale in saudisch-lukrative(re)n Breiten...
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.