Champions League Juve gewinnt Spitzenspiel in Manchester, Dzeko trifft doppelt für Rom

Auch United kann die Turiner nicht stoppen. Real zittert sich zum Sieg und in der Gruppe der Hoffenheimer scheint eine Vorentscheidung gefallen.

Juves Blaise Matuidi (l.) und Paulo Dybala
REUTERS

Juves Blaise Matuidi (l.) und Paulo Dybala


Manchester United - Juventus Turin 0:1 (0:1)

Juventus Turin hat das Achtelfinale weiterhin fest im Visier: Das 1:0 in Manchester war der dritte Erfolg im dritten Spiel. Paulo Dybala belohnte die über 90 Minuten überlegene Turiner nach Vorarbeit von Juan Cuadrado in der 17. Minute. Paul Pogba traf in der 75. Minute den Pfosten für United.

Fotostrecke

10  Bilder
Spitzenspiel im Old Trafford: Wie besprochen

Die Gastgeber bleiben trotz der Niederlage auf Platz zwei, da es im Parallelspiel zwischen Bern und Valencia keinen Sieger gab. Ex-United-Spieler Cristiano Ronaldo wurde bei seiner Rückkehr nach Old Trafford freundlich empfangen, blieb aber trotz mehrerer Torschussversuche ohne zählbaren Erfolg.

Schachtar Donezk - Manchester City 0:3 (0:2)

Mit dem zweiten Sieg im zweiten Auswärtsspiel hat Manchester City trotz der Auftaktniederlage gegen Olympique Lyon beste Aussichten auf die Qualifikation fürs Champions-League-Achtelfinale.

Aymeric Laporte
AFP

Aymeric Laporte

David Silva (30. Minute), Aymeric Laporte (35.) und der eingewechselte Bernardo Silva mit seinem ersten Ballkontakt (70.) belohnten überlegene Citizens, die mit nun sechs Punkten bereits vier Zähler Vorsprung auf den Gruppendritten, die TSG Hoffenheim, haben. Donezk rutscht aufgrund des schlechteren Torverhältnisses gegenüber der TSG auf den vierten Rang zurück.

AS Rom - ZSKA Moskau 3:0 (2:0)

Ein Doppelpack von Edin Dzeko (30. und 43.) sorgte bereits in der ersten Hälfte für die Entscheidung zugunsten der Roma gegenüber dem bisherigen Überraschungsersten der Gruppe G aus Moskau. Überzeugte das Team von Viktor Goncharenko beim 1:0 gegen Titelverteidiger Real Madrid noch mit einer sehr starken Defensive, waren sie bei den Römern zweimal zu unentschlossen im Abwehrverhalten.

Edin Dzeko (r.)
AFP

Edin Dzeko (r.)

Allerdings war das Führungstor der Gastgeber auch wunderschön herausgespielt: Der Pass in die Tiefe durch Stephan El Shaaraway wurde von Lorenzo Pellegrini überragend auf Dzeko weitergepasst, der nur noch einschieben musste. Es war die 29. Ballberührung der Römer in Folge. Cengiz Ünder erhöhte in der 50. Minute nach Kopfballvorlage von Dzeko auf 3:0. Vor der Partie war es zum Einsturz einer Rolltreppe gekommen, 20 Zuschauer wurden verletzt.

Real Madrid - Viktoria Pilsen 2:1 (1:0)

Im Parallelspiel rehabilitierte sich Real Madrid für die Niederlage in Moskau, blieb aber auch gegen die Gäste aus Pilsen vieles schuldig. Nach Vorlage von Lucas Vázquez traf Karim Benzema in der elften Minute zur Führung für die Königlichen, die derzeit dennoch weit davon entfernt scheinen, den Titel zum vierten Mal in Folge nach Madrid holen zu können. Mit einem schönen Heber erhöhte Marcelo in der 56. Minute auf 2:0, bevor die Gäste durch den Anschlusstreffer von Patrik Hrosovsky (78.) noch einmal für Zittern im Santiago Bernabéu sorgte.

Weitere Ergebnisse:
Young Boys Bern - FC Valencia 1:1 (0:1)
Ajax Amsterdam - Benfica Lissabon 1:0 (0:0)

mfu



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.