Kampfansage an Real "Van Nistelrooy will zu Bayern"

Der FC Bayern ist wieder im Rennen um Ruud van Nistelrooy. Der Wechsel des Angreifers von Manchester United zu Real Madrid ist vorerst geplatzt. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat für die Spanier nur Spott übrig.


Hamburg - "Ich weiß: van Nistelrooy will zu Bayern", sagte Rummenigge der "Bild"-Zeitung und erklärte: "Die Chancen ändern sich von Tag zu Tag. Wir haben ihn längst noch nicht abgehakt."

Top-Stürmer van Nistelrooy: Hoch gehandelt
DPA

Top-Stürmer van Nistelrooy: Hoch gehandelt

Der Vorstandsvorsitzende des Deutschen Meisters sieht die Trümpfe vor allem aufgrund der sportlichen Perspektive in Münchener Hand. "Wer will schon zu Real Madrid? Da kannst du doch nichts mehr gewinnen", so der 51-Jährige.

Real hatte 14 Millionen Euro für den Angreifer (Vertrag bis 2008) geboten, Manchester lehnte die Offerte ab. Der Club fordert 18 Millionen für van Nistelrooy. Die Schmerzgrenze der Bayern liegt bei zehn Millionen Euro. Dennoch ist Rummenigge optimistisch. "Wir haben zu den Entscheidungsträgern bei Manchester einen guten Kontakt", sagte der Bayern-Boss.

In den letzten Tagen hatte noch alles danach ausgesehen, als sei der Wechsel des Niederländers zu Real bereits perfekt. Van Nistelrooy habe sich mit den Spaniern auf einen Zweijahresvertrag verständigt, der Deal sei in trockenen Tüchern, berichtete unter anderem die spanische Sporttageszeitung "Marca".

thr/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.