Köln-Sportchef Schmadtke droht Ärger wegen Kaugummiwurf

Wegen einer strittigen Szene in der Nachspielzeit gegen Hoffenheim ärgerte sich Kölns Sportchef Jörg Schmadtke - und warf ein Kaugummi in Richtung gegnerischer Bank. Nun ermittelt der DFB-Kontrollausschuss.

Kölns Sportdirektor Jörg Schmadtke
imago

Kölns Sportdirektor Jörg Schmadtke


Kölns Sportdirektor Jörg Schmadtke hat um Verzeihung gebeten für seinen Kaugummiwurf im Spiel gegen 1899 Hoffenheim (1:1). "Ja, ich habe das rübergeworfen. Das war eine Reaktion. Ich habe schon bei Hoffenheims Manager Alexander Rosen angerufen und mich entschuldigt. Es tut mir leid", sagte Schmadtke der "Bild"-Zeitung. Rosen bestätigte den Anruf: "Damit ist die Angelegenheit für uns erledigt."

Trotz der Entschuldigung droht Schmadtke ein Nachspiel. Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes hat den 52-Jährigen zu einer zeitnahen Stellungnahme aufgefordert. Schmadtke war erst im Januar vom DFB-Sportgericht zu einer Geldstrafe von 6000 Euro verurteilt worden, weil er am 12. Dezember in der Partie bei Werder Bremen den Schiedsrichtern in der Halbzeitpause "Ihr Eierköppe werdet auch immer schlechter" hinterhergerufen hatte.

Der Grund für Schmadtkes jüngsten Ausraster gegen Hoffenheim: 1899-Angreifer Kevin Volland hatte in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer erzielt - obwohl Kölns Lukas Klünter nach einer foulverdächtigen Aktion von Eduardo Vargas am Boden lag. Die Hoffenheimer spielten den Ball nicht, wie sonst in solchen Situationen üblich, ins Aus, sondern sicherten sich das Remis.

Schmadtke und Kölns Trainer Peter Stöger waren von der Bank aufgesprungen und hatten in Richtung Hoffenheim-Lager gestikuliert. Dann schmiss Schmadtke sogar sein Kaugummi. "Wir beerdigen als Liga an diesem Wochenende den Fairplaygedanken", hatte Schmadtke hinterher bei Sky geschimpft.

Trainer Peter Stöger gab sich später versöhnlicher und verwies auf das "Ermessen des Schiedsrichters, so zu entscheiden", aber es müssten sich dann eben alle nur danach richten. 1899-Trainer Julian Nagelsmann wiederum verstand die Aufregung der Gäste: "Ich hätte genauso reagiert."

Bundesliga-Noten

bka/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.