+++ Fußball-Transferticker +++ Boateng-Wechsel scheitert an Bildrechten

Kevin-Prince Boateng geht nun doch nicht zu Sporting Lissabon. Ein Streit über die Bildrechte an dem 28-Jährigen ist laut dem portugiesischen Klub der Grund dafür. Alle Transfers und Gerüchte im Überblick.
Wechselwilliger Boateng: Bildrechte sorgten für Transfer-Chaos

Wechselwilliger Boateng: Bildrechte sorgten für Transfer-Chaos

Foto: Christof Koepsel/ Bongarts/Getty Images

+++ Boateng nun doch nicht nach Portugal +++

[17.41 Uhr] Der Wechsel des suspendierten Kevin-Prince Boateng vom Bundesligisten Schalke 04 zu Sporting Lissabon ist nach einem stundenlangen Verwirrspiel geplatzt. Wie der portugiesische Erstligist mitteilte, scheiterte der Transfer an einer Uneinigkeit über die Bildrechte am 28-Jährigen. Bei Verhandlungen über sogenannte Image- oder Bildrechte geht es darum, zu welchem Anteil der Verein, der Profi oder auch Dritte jeweils die Präsenz eines Fußballers in den Medien vermarkten dürfen.

Noch am Mittag hatte Schalke offiziell dementiert, dass Boateng bei Sporting durch den Medizincheck gefallen sei. "Verhandlungen zwischen Sporting und Boateng nach wie vor in vollem Gange", schrieb Schalke bei Twitter. Auch Boatengs Berater Edoardo Crnjar hatte eine entsprechende Meldung der portugiesischen Zeitung "Correio da Manha" dementiert. Boatengs Vertrag beim Bundesligisten läuft noch bis 2016, am 11. Mai war er jedoch vom Spiel- und Trainingsbetrieb suspendiert worden. (zaf/sid)

+++ Werder macht Jóhannsson-Deal perfekt +++

[17.35 Uhr] Werder Bremen hat Angreifer Aron Jóhannsson vom AZ Alkmaar verpflichtet. Der 24 Jahre alte US-Amerikaner mit isländischen Wurzeln erhält in Bremen einen Vierjahresvertrag. "Aron war unser absoluter Wunschkandidat für die vakante Position im Sturm", sagte Sportchef Thomas Eichin. Der Amerikaner soll Nachfolger von Franco di Santo werden, der zum FC Schalke gewechselt war. In der abgelaufenen Saison gelangen Jóhannsson in der höchsten niederländischen Spielklasse bei 21 Einsätzen neun Tore, die Ablöse soll bis zu fünf Millionen Euro betragen. (zaf/dpa)

+++ Porto verpflichtet italienischen Nationalstürmer +++

[17.30 Uhr] Pablo Osvaldo wechselt ablösefrei zum portugiesischen Vizemeister FC Porto und setzt damit seine Tournee durch Europas Top-Ligen fort. Für den 29-Jährigen, der zuletzt beim FC Southampton unter Vertrag stand, ist es bereits der zwölfte Profiverein. Der gebürtige Argentinier, der für die italienische Nationalmannschaft aufläuft, spielte in seiner Karriere unter anderem für die italienischen Top-Klubs AS Rom, Juventus Turin und Inter Mailand. 2011 hatte die Roma 16 Millionen Euro für Osvaldo an Espanyol Barcelona gezahlt und ihn zwei Jahre später für nahezu die gleiche Summe an Southampton weitergereicht. (zaf/dpa)

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.