Verletzung am ersten Spieltag Kingsley Coman fällt erneut wochenlang aus

Wieder der linke Fuß, wieder das Syndesmoseband: Kingsley Coman hatte bereits die Rückrunde und die WM verpasst. Beim Bundesliga-Auftaktspiel verletzte sich der 22-Jährige erneut schwer.
Kingsley Coman

Kingsley Coman

Foto: Lars Baron/ Bongarts/Getty Images

Die neue Bundesliga-Saison war noch keine 45 Minuten alt, da musste Kingsley Coman nach einem Foulspiel verletzt ausgewechselt werden. Bayerns Außenstürmer zog sich beim 3:1 im Bundesliga-Eröffnungsspiel gegen 1899 Hoffenheim einen Riss des Syndesmosebandes oberhalb des linken Sprunggelenks zu und muss nach Angaben des Klubs operiert werden. Der französische Nationalspieler dürfte damit den Großteil der Hinrunde verpassen.

Comans Teamkollegen reagierten schockiert. "Das ist bitter und tut extrem weh. King hat bis dahin überragend gespielt", sagte Joshua Kimmich: "Ich war geschockt, als ich ihn sah, ich hatte Tränen in den Augen."

Der 22 Jahre alte Coman hatte bereits fast die komplette Rückrunde der vergangenen Saison wegen derselben Verletzung am selben Fuß verpasst. Gegenspieler Nico Schulz hatte sich direkt nach dem Spiel und noch vor der bitteren Diagnose für Coman für sein hartes Einsteigen entschuldigt. Es tue ihm leid. "Von meiner Seite aus war es keine Absicht", sagte der Hoffenheim-Verteidiger.

sak/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.