2. Fußball-Bundesliga Pleite in Aue verschlimmert Kölns Krise

Der Fehlstart des 1. FC Köln ist perfekt: Der Bundesliga-Absteiger verlor am dritten Spieltag in Aue, insbesondere die Abwehr spielte schwach. Damit rutschte der Club auf einen direkten Abstiegplatz ab.

Enttäuschte Kölner: 0:2-Niederlage in Aue
DPA

Enttäuschte Kölner: 0:2-Niederlage in Aue


Hamburg - Der 1. FC Köln verlor zum Abschluss des 3. Spieltages der 2. Fußball-Bundesliga 0:2 (0:1) bei Erzgebirge Aue und rutschte mit weiterhin nur einem Punkt auf Platz 17 ab. Die Kölner hatten bereits zum Auftakt 0:1 gegen Braunschweig verloren und waren am zweiten Spieltag nicht über ein 1:1 gegen Aufsteiger Sandhausen hinaus gekommen. Fabian Müller (8. Minute) und Halil Savran (55.) erzielten die ersten Saisontreffer der Auer, die direkt für den ersten Saisonsieg reichten.

"Wir hatten unsere Chancen, haben aber wieder die Tore nicht gemacht. Wir spielen gut, aber nicht gut genug. Bis jetzt war kein Spiel dabei, das desolat war", sagte FC-Neuzugang Matthias Lehmann.

Aue feierte dagegen nach dem überraschenden Sieg im Pokal gegen den Bundesligisten Eintracht Frankfurt (3:0) das zweite Erfolgserlebnis hintereinander. Mit jetzt vier Punkten machte die Mannschaft des ehemaligen FC-Profis Karsten Baumann einen Sprung ins Mittelfeld der Tabelle.

In einer starken Anfangsphase nutzte Müller nach Zuspiel des starken Jakub Sylvestr die erste klare Chance zur Führung. Die Gastgeber überließen anschließend Köln die Initiative, blieben aber bei Kontern wie in der 30. Minute, als FC-Keeper Timo Horn gegen Sylvestr rettete, stets gefährlich.

Stanislawski reagierte bereits vor der Pause auf die Schwächen in der Defensive und brachte für den am Rande eines Platzverweis stehenden Kevin Pezzoni in der 34. Minute Kevin McKenna. Die beste Kölner Chance in Durchgang eins vergab Torjäger Thomas Bröker, der einen Schuss aus 15 Metern an den Querbalken setzte.

Auch nach dem Wechsel hatte Köln mehr Spielanteile, gefährlich wurde es aber nur selten. In der 49. Minute hatte der FC erneut Pech, als Clemens mit einem Distanzschuss nur den Pfosten traf. Besser machte es auf der Gegenseite Savran, der einen Fehler von McKenna eiskalt zur Vorentscheidung nutzte.

Erzgebirge Aue - 1. FC Köln 2:0 (1:0)
1:0 Fabian Müller (8.)
2:0 Savran (55.)
Aue: Männel - Klingbeil, Nickenig, Paulus, Schlitte - Schröder, Hochscheidt (89. Hensel) - Fabian Müller, Kocer - Sylvestr (86. König), Savran (66. Wiegel)
Köln: Horn - Brecko, Maroh, Pezzoni (34. McKenna), Wimmer (63. Royer) - Lehmann, Hector - Bröker, Jajalo, Clemens - Ishak (80. Kübler)
Schiedsrichter: Perl
Zuschauer: 10.050
Gelbe Karten: Schlitte, Nickenig (2) - Ishak, Pezzoni

leh/sid



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.