2:1-Sieg gegen die Elfenbeinküste Kolumbien tanzt Richtung Achtelfinale

Eine Hälfte Langeweile, eine Hälfte Action: Kolumbien hat die Elfenbeinküste bezwungen, alle Tore fielen nach der Halbzeitpause. Didier Drogba wurde nur eingewechselt, kurz darauf verlor der Star der Ivorer ein entscheidendes Kopfballduell.

AFP

SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Kolumbien hat bei der Fußballweltmeisterschaft in Brasilien auch sein zweites Spiel gewonnen. In der Gruppe C bezwang das Team von Trainer José Pekerman die Elfenbeinküste 2:1 (0:0). Die Tore für die Kolumbianer erzielten James Rodríguez (64. Minute) und Juan Quintero (70.), Gervinho traf zum Anschluss für die Ivorer (74.). Bei der Elfenbeinküste stand Topstar Didier Drogba wie schon beim 2:1-Auftaktsieg gegen Japan nicht in der Startelf.

Trotz des Sieges zeigte sich Coach Pekerman bescheiden: "Wir lernen noch. Ich bin sehr glücklich über die Entwicklung von allen." Sein Trainerkollege Sabri Lamouchi sagte: "Das war eine Niederlage gegen ein gutes Team, das unsere Fehler ausgenutzt hat." Der Coach der Elfenbeinküste weiter: "Ich kann meiner Mannschaft nichts vorwerfen, denn sie hat bis zum Schluss alles versucht."

Die Kolumbianer, die ihr erstes Spiel 3:0 gegen Griechenland gewonnen hatten, begannen druckvoller. Nach fünf Minuten kamen sie zur ersten Möglichkeit: Juan Cuadrado legte den Ball für Stürmer Teófilo Gutiérrez ab, der aber am Tor vorbeischoss.

Kolumbien blieb die aktivere Mannschaft. Nach Flanke von Rodríguez vergab erneut Gutiérrez die Riesenchance zur Führung: Freistehend vor dem ivorischen Torwart Boubacar Barry traf er den Ball nicht richtig. Möglicherweise war Gutiérrez überrascht, dass der Abseitspfiff des Schiedsrichters ausgeblieben war - eine Fehlentscheidung, die wegen Gutiérrez' Aussetzer ohne Folgen blieb (28.).

Drogba wird eingewechselt, Kolumbien trifft

Erst nach der Halbzeit wurden die Ivorer ansatzweise gefährlich: Wilfried Bony verpasste bei einem Fallrückzieher-Versuch eine Flanke von Yaya Touré (57.), kurz darauf gelang es auch Max-Alain Gradel nicht, den Ball auf das Tor zu bringen (58.).

Fast im direkten Gegenzug folgte die bis dahin spektakulärste Szene des Spiels: Cuadrado ließ Gegenspieler Arthur Boka aussteigen und zog aus spitzem Winkel ab, Barry ließ den starken Schuss durch die Hände rutschen, von da aus prallte er hinter ihm an den Pfosten (59.).

Dann kam Didier Drogba. Der Stürmerstar war auch schon gegen Japan erst nach rund einer Stunde eingewechselt worden, kurz darauf hatte die Elfenbeinküste zwei Treffer erzielt und damit das Spiel gedreht.

Auch dieses Mal fielen kurz nach Drogbas Einwechslung Tore, zunächst allerdings für den Gegner: Cuadrado brachte eine Ecke direkt auf Rodríguez, der köpfte ins Tor. Verlierer im Kopfballduell gegen Rodríguez war: Didier Drogba.

Sechs Minuten später der zweite Treffer für Kolumbien: Nach einem Fehler im Aufbauspiel der Ivorer kam Gutiérrez an den Ball und bediente den kurz nach der Pause eingewechselten Quintero, der Torwart Barry keine Chance ließ.

Nach dem Anschlusstreffer erhöht die Elfenbeinküste den Druck

Doch die Elfenbeinküste gab sich nicht geschlagen: Gervinho zog nach innen und ließ dabei drei Gegenspieler stehen, ehe er den Ball ins Tor schoss.

Danach verstärkten die Ivorer den Druck: Nach einer Flanke des eingewechselten Salomon Kalou verpasste Drogba den Ball (78.), kurz darauf kam Kalou zum Abschluss - doch seinen schwachen Schuss fing Torwart David Ospina ohne Probleme (85.).

Ein spektakulärer Fernschuss von Quintero hätte kurz darauf die Hoffnungen der Ivorer auf den Ausgleich beinahe zunichte gemacht: Bei einem Konter sah er, dass Barry zu weit vor seinem Tor stand, doch der ivorische Torwart erreichte den Ball gerade noch rechtzeitig (89.). So hatte Drogba in der Nachspielzeit noch die Chance zum Ausgleich, doch Torwart Ospina klärte (90.+3).

Im zweiten Duell der Gruppe C am Freitag (0 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) können nun Japan oder Griechenland bei einem Sieg mit der Elfenbeinküste nach Punkten gleichziehen.

Kolumbien - Elfenbeinküste 2:1 (0:0)
1:0 Rodríguez (64.)
2:0 Quintero (70.)
2:1 Gervinho (74.)
Kolumbien: Ospina - Zuniga, Zapata, Yepes, Armero (72. Arias) - Aguilar (79. Mejia), Sánchez - Cuadrado, Rodríguez, Ibarbo (53. Quintero) -Gutiérrez
Elfenbeinküste: Barry - Aurier, Zokora, Bamba, Boka - Serey Die (73. Bolly), Tioté - Gradel (67. Kalou), Touré, Gervinho - Bony (60. Drogba)
Gelbe Karten: Zokora (2), Tiote
Zuschauer: 68.748
Torschüsse: 10:13
Ballbesitz in Prozent: 47:53

tim



insgesamt 5 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
deutschland_danmark 19.06.2014
1.
Zitat von sysopAFPEine Hälfte Langeweile, eine Hälfte Action: Kolumbien hat die Elfenbeinküste bezwungen, alle Tore fielen nach der Halbzeitpause. Didier Drogba wurde nur eingewechselt, kurz darauf verlor der Star der Ivorer ein entscheidendes Kopfballduell. http://www.spiegel.de/sport/fussball/kolumbien-besiegt-elfenbeinkueste-bei-wm-2014-a-976247.html
Kolumbien kommt auch ohne Falcao zurecht :-)
vetterm 19.06.2014
2. Kolumbien im Siegestaumel
Seit 24 Jahren wohne ich in Bogota, aber sowas SCHOENES hab ich hier lange nicht gesehen. Freudentaumel und Leidenschaft. Danke Super!!!!!
hfftl 19.06.2014
3. .
Zitat von sysopAFPEine Hälfte Langeweile, eine Hälfte Action: Kolumbien hat die Elfenbeinküste bezwungen, alle Tore fielen nach der Halbzeitpause. Didier Drogba wurde nur eingewechselt, kurz darauf verlor der Star der Ivorer ein entscheidendes Kopfballduell. http://www.spiegel.de/sport/fussball/kolumbien-besiegt-elfenbeinkueste-bei-wm-2014-a-976247.html
Nein, nicht "sowohl - als auch", sondern nur "entweder - oder".
Trondesson 19.06.2014
4.
Zitat von hfftlNein, nicht "sowohl - als auch", sondern nur "entweder - oder".
Und auch daß "könnten" anstatt "können" verwendet wird, wenn es um ein zukünftig mögliches Ereignis geht, erhofft man sich von SPON schon seit Jahren vergeblich. Offenbar ist Deutsch keine Voraussetzung mehr, um bei SPON anzufangen.
franc_rod 20.06.2014
5. CO pur
Was für ein Tag! Kolumbien ist 8-final! Wow! Dann kann jetzt Costa-Rica oder Uruguay kommen |-) Da Italien England folgen wird :-)
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.