Korb von Königs Effenberg vorerst nicht nach Gladbach

Binnen 24 Stunden hat sich das Thema Steffen Effenberg als Teammanager bei Borussia Mönchengladbach erstmal erledigt. Nachdem Sportdirektor Peter Pander Interesse an einer Verpflichtung des ehemaligen Publikumslieblings gezeigt hatte, schloss Präsident Rolf Königs heute eine Verpflichtung vorerst aus.


Ex-Nationalspieler Effenberg: In Gladbach nichts zu sagen
DPA

Ex-Nationalspieler Effenberg: In Gladbach nichts zu sagen

Mönchengladbach - Es war ein heftiger, aber sehr kurzer Flirt. Stefan Effenberg wird in der kommenden Saison kein Amt bei den Mönchengladbachern übernehmen. Das bestätigte Präsident Rolf Königs.

Effenberg hatte jüngst Interesse an einer Rückkehr bekundet. "Ich schätze Peter Pander sehr. Wir sind in Wolfsburg gut miteinander ausgekommen. Er hat ja meine Nummer. Und wenn er will, kann er mich immer erreichen", sagte "Effe" hinsichtlich eines möglichen Postens bei der Borussia.

Pander, der in Gladbach am Donnerstag die Nachfolge des zurückgetretenen Christian Hochstätter antrat, hatte bei seiner Vorstellung angekündigt, dass er zur kommenden Spielzeit das neue Amt eines Teammanagers schaffen wolle.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.