Bösartiger Tumor Union verlängert mit krebskrankem Köhler

Union Berlin setzt ein Zeichen: Der Zweitligist hat den Vertrag mit dem an Krebs erkrankten Benjamin Köhler vorzeitig um ein Jahr verlängert. Der 34-Jährige solle "Teil der Mannschaft bleiben", sagte der Trainer.

Union-Spieler Köhler: "Benny ist Teil dieser Mannschaft"
DPA

Union-Spieler Köhler: "Benny ist Teil dieser Mannschaft"


SPIEGEL ONLINE Fußball
Hamburg - Der 1. FC Union Berlin hat den Vertrag mit dem an Krebs erkrankten Benjamin Köhler vorzeitig um ein Jahr verlängert. Der Kontrakt mit dem 34-Jährigen, bei dem ein bösartiger Tumor des Lymphsystems im Bauch diagnostiziert wurde, wäre im Sommer ausgelaufen. "Die Idee war schon lange da. Ich habe es ihm auch schon signalisiert. Es gab auch vorher schon Gespräche. Benny ist Teil dieser Mannschaft und soll es auch bleiben", sagte der Trainer des Zweitligisten, Norbert Düwel.

Einen Tag zuvor hatte Union öffentlich gemacht, dass ihr Mittelfeldspieler schwer erkrankt ist und sich in sofortige Behandlung geben muss.

Der gebürtige Berliner, der 169 Bundesligapartien für Eintracht Frankfurt absolvierte, hatte in den vergangenen Wochen unter anhaltenden Bauchschmerzen gelitten und war nach der Rückkehr aus dem Trainingslager eingehend untersucht worden. Dabei war der Tumor entdeckt worden.

psk/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.