Kurzpässe Augenthaler stellt D'Alessandro kalt

Einen Tag vor dem Rückrunden-Start lässt Wolfsburg neuer Trainer Klaus Augenthaler die Muskeln spielen. Der Fußballlehrer strich Mittelfeldstar Andres D'Alessandro aus dem Kader für das Spiel in Dortmund. Auch einige andere Vereine haben Personalsorgen.


Hamburg - Andres D'Alessandro bleibt beim VfL Wolfsburg ein Problemfall. Vor dem Gastspiel der Niedersachsen bei Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) flog der Argentinier aus dem Aufgebot. Als Begründung verwies der Verein auf die "unbefriedigende Trainingsleistung" des Mittelfeldspielers.

Wolfsburg-Profi D'Alessandro: "Unbefriedigende Trainingsleistung"
DPA

Wolfsburg-Profi D'Alessandro: "Unbefriedigende Trainingsleistung"

Zweitligist Wacker Burghausen baut weiter Personal ab und hat jetzt auch den Vertrag mit dem Slowenen Senad Tiganj mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der 30-Jährige, der erst im Sommer von Rot-Weiß Erfurt zu Wacker gewechselt war, kam in der Hinrunde nur dreimal zum Einsatz. Tiganj ist nach Roland Bonimeier (zur TSG Hoffenheim), Tobias Fink (zu Jahn Regensburg) und Özgür Kart (zum Hamburger SV II) der vierte Abgang der Burghausener in der Winter-Transferperiode.

Abschied auch im Erzgebirge. Zweitligist Aue hat sich vom bulgarischen Mittelfeldspieler Swetomir Tschipew getrennt. Der ursprünglich bis 30. Juni dieses Jahres laufende Kontrakt mit dem 28-Jährigen wurde im beiderseitigen Einvernehmen mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Tschipew hat ein Vertragsangebot des griechischen Erstligisten OFI Kreta vorliegen.

Der französische Nationalspieler Djibril Cissé ist heute vorübergehend verhaftet worden. Der Stürmer von Champions-League-Sieger FC Liverpool soll seine schwangere Freundin geschlagen haben. Nach Angaben der Polizei wurde Cisse verhört und danach wieder auf freien Fuß gesetzt.

Arminia Bielefeld muss im Halbfinale des DFB-Pokals (11./12. April) auf Abwehrspieler Marcio Borges verzichten. Das Sportgericht des DFB sperrte den Verteidiger für ein Spiel im Pokal-Wettbewerb, nachdem Borges im Viertelfinale am Mittwoch beim 4:2-Erfolg seines Teams im Elfmeterschießen gegen Zweitligist Kickers Offenbach bereits in der ersten Halbzeit wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen hatte. In der Bundesliga ist Borges allerdings weiterhin spielberechtigt. Bielefelds Gegner für das Pokal-Halbfinale wird am Samstagabend bei der Auslosung im Aktuellen Sportstudio (ab 22.45 Uhr) des ZDF ermittelt.

Frankfurter WM-Stadion soll sicher sein

Positive Nachrichten gab es auch aus der Stadt eines weiteren Pokal-Halbfinalisten. Frankfurt hat Vorwürfe der Stiftung Warentest über Sicherheitsmängel im Frankfurter WM-Stadion vehement zurückgewiesen. Die Stadt ließ die Studie von einem unabhängigen Ingenieur-Büro überprüfen. Demnach sei das Stadion "nach den besten Erkenntnissen und neuestem Fachwissen sowie gültigen bauordnungsrechtlichen Vorgaben" gebaut worden.



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.