Kurzpässe Büskens verlängert in Fürth, Butt spielt gegen Bayer

Mike Büskens hat seinen Vertrag als Trainer beim Zweitligisten Greuther Fürth um ein Jahr verlängert. Bayern-Interimscoach Andries Jonker vertraut gegen Bayer Leverkusen auf Torwart Hans-Jörg Butt. Außerdem: Owen Hargreaves droht das Aus bei Manchester United.

Fürth-Trainer Büskens: Neuer Vertrag bis Juni 2012
DPA

Fürth-Trainer Büskens: Neuer Vertrag bis Juni 2012


Hamburg - Mike Büskens scheidet beim FC St. Pauli als möglicher Nachfolger vom scheidenden Trainer Holger Stanislawski aus. Fünf Spieltage vor dem Saisonende verlängerte der 43-Jährige seinen Vertrag beim Zweitligisten Greuther Fürth um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2012. "Gut, dass es jetzt raus ist. Jetzt geht der ganze Blickpunkt auf die letzten fünf Spiele", sagte Büskens am Freitag. Sein vorangegangenes Zögern begründete er mit ungeklärten "Rahmenbedingungen". "Ich habe nicht gepokert, ich fühle mich wohl in Fürth", sagte Büskens, dessen Team als Tabellenvierter noch Chancen auf den Bundesliga-Aufstieg hat.

Andries Jonker, Interimstrainer des FC Bayern, setzt im Kampf um den Qualifikations-Platz für die Champions-League auf Torwart Hans-Jörg Butt. Der 36-Jährige wird am Sonntag im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten Bayer Leverkusen (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) Thomas Kraft als Nummer eins im Tor der Münchner ablösen. "Ich muss sehen, dass sich Bayern München für die Champions League qualifiziert. Ich denke, dass diese Chance im Moment mit Butt größer ist", sagte Jonker. Erst in der Winterpause hatte der ehemalige Bayern-Coach Louis van Gaal den 22-Jährigen Kraft ins Tor beordert - und damit für Ärger innerhalb der Club-Führung gesorgt.

Weitere personelle Änderungen schloss Jonker nicht aus. "Es gibt so viele Fragezeichen, ich weiß nicht, wer spielen kann", sagte Jonker. Bei Bastian Schweinsteiger wird sich wegen seiner Bänderzerrung im rechten Sprunggelenk erst kurz vor dem Anpfiff entscheiden, ob er spielen kann. Als Alternative stünde Toni Kroos bereit. Auch der Einsatz von Franck Ribéry ist noch fraglich. Der Franzose musste am Freitag das Training wegen einer Muskelverhärtung abbrechen. Angeschlagen sind zudem die Innenverteidiger Daniel van Buyten und Breno. Anatolij Timoschtschuk wird in die Startelf zurückkehren.

Owen Hargreaves steht vor dem Aus bei Schalkes Champions-League-Gegner Manchester United. Trainer Alex Ferguson bestätigte, dass der 30-Jährige wegen einer Schulterblessur bis zum Saisonende ausfällt. Der Coach ließ zudem offen, ob der im Sommer auslaufende Vertrag des ehemaligen Bayern-Mittelfeldspielers verlängert wird. "Diese Spielzeit ist für ihn definitiv vorbei", sagte Ferguson. "Wir haben ein Gespräch mit dem Jungen geführt und müssen nun entscheiden, was nächstes Jahr sein wird." Hargreaves hat seit seinem Wechsel im Sommer 2007 chronische Knieprobleme und stand in den vergangenen zwei Jahren nur elf Spielminuten für United auf dem Platz.

klu/dpa/sid

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.