Kurzpässe DFB ermittelt gegen Diego, Ribéry empfiehlt Landsmann

Ausraster mit Folgen: Der DFB-Kontrollausschuss wird gegen den Bremer Diego ermitteln. Franck Ribèry möchte angeblich einen weiteren Landsmann im Bayern-Team haben. In Brasilien darf ein Schiedsrichter wegen Manipulationsverdacht ein wichtiges Spiel nicht leiten.


Hamburg - Spielmacher Diego von Werder Bremen droht wegen seines Würgegriffsim Spiel beim Karlsruher SC (0:1) am gestrigen Samstag eine Sperre. Der DFB-Kontrollausschuss hat Ermittlungen gegen den Brasilianer aufgenommen. Diego hatte in der 90. Minute den Karlsruher Kapitän Christian Eichner mit beiden Händen am Hals gepackt. Schiedsrichter Guido Winkmann hatte das unfaire Verhalten Diegos nicht gesehen und daher auch nicht geahndet.

Diego (r.), Eichner (M.): Ende mit Handgreiflichleiten
Getty Images

Diego (r.), Eichner (M.): Ende mit Handgreiflichleiten

Diego könnte als Wiederholungstäter eingestuft werden, da er am 25. Februar dieses Jahres nach einer Tätlichkeit gegen den damaligen Frankfurter Sotirios Kyrgiakos bereits für drei Spiele vom Sportgericht gesperrt worden. Die Aktion war als Tätlichkeit nach einer zuvor an dem Bremer verbal begangenen Provokation gewertet worden.

Bayerns Spielmacher Frank Ribéry soll seinem Club die Verpflichtung seines französischen Landsmannes Yoann Gourcuff empfohlen haben. Dies berichtet die "L'Equipe". Der 22-jährige Mittelfeldspieler, der in sechs Länderspielen ein Tor geschossen hat, steht bei Girondins Bordeaux unter Vertrag, gehört aber dem AC Mailand. Bordeaux hat bis zum 15. April ein Vorkaufsrecht für eine Transfersumme von rund 15 Millionen Euro. Ribéry hatte mit ihm zuletzt bei französischen Länderspielen sehr gut harmoniert.

Vor dem letzten und entscheidenden Spieltag in Brasilien hat der nationale Verband CBF nach aufkommenden Gerüchten über mögliche Schiedsrichter-Manipulationen Referee Wagner Tardelli kurzfristig abgezogen. Der erfahrene Unparteiische sollte eigentlich das Spiel zwischen Goias und Titelfavorit FC Sao Paulo, der nur noch einen Zähler zum dritten Titelgewinn in Folge benötigt, leiten. Man vertraue Tardelli, die Umbesetzung sei eine reine Vorsichtsmaßnahme gewesen, teilte der Verband mit.

mti/dpa/sid



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.