Kurzpässe DFB-Nachwuchs schlägt Holland, Prödl operiert

Die U21-Auswahl Deutschlands hat das Prestigeduell gegen die Niederlande gewonnen. Sebastian Prödl von Werder Bremen ist am Gesäßmuskel operiert worden. Erzgebirge Aue hat mit Trainer Rico Schmitt verlängert. In Italien wurde die Sperre von Zlatan Ibrahimovic reduziert.

Deutsche U21-Nationalmannschaft: Im sechsten Spiel in Folge unbesiegt
DPA

Deutsche U21-Nationalmannschaft: Im sechsten Spiel in Folge unbesiegt


Hamburg - Die deutsche U21-Nationalmannschaft scheint für die anstehende EM-Qualifikation gut gerüstet. Das Team von Trainer Rainer Adrion feierte einen 3:1 (1:1)-Sieg im Testspiel gegen die Niederlanden. Damit blieb die DFB-Auswahl auch im sechsten Spiel in Folge unbesiegt. Vor 5920 Zuschauern in Sittard erzielten Pierre-Michel Lasogga (27. Minute) von Hertha BSC, Hoffenheims Sebastian Rudy (46.) und Lewis Holtby (65.) von Mainz 05 die Treffer für die deutsche Elf. Genero Zeefuik (45.+2) traf für die Gastgeber.

Abwehrspieler Sebastian Prödl von Werder Bremen ist am Freitag in Graz am Gesäßmuskel operiert worden. Der Österreicher hatte sich im Training verletzt. Der 23-Jährige ist durch den langen verletzungsbedingten Ausfall von Naldo zum Stammspieler geworden und absolvierte bisher 25 von 27 Bundesligaspiele für Werder. Wie lange Prödl ausfallen wird, ist noch offen.

Zweitligist Erzgebirge Aue hat sich mit Trainer Rico Schmitt auf eine Vertragsverlängerung bis zum 30. Juni 2013 geeinigt. Die Vereinbarung, die beide Seiten am Freitagabend unterzeichneten, gilt für die Bundesliga und die Zweite Liga. Aue belegt derzeit mit 48 Punkten den vierten Tabellenplatz und hat sieben Spieltage vor Saisonende vier Punkte Rückstand auf Relegationsplatz drei.

Der türkische Rekordmeister Galatasaray Istanbul hat sich nach nur fünf Monaten von Trainer Gheorghe Hagi getrennt. Das Engagement sei eine große Enttäuschung gewesen, berichteten türkische Medien am Freitag unter Berufung auf Vereinsoffizielle. Galatasaray liegt in der Süper Lig inzwischen nur noch auf dem elften Platz. Wer Nachfolger des Rumänen wird, steht noch nicht fest.

Das Sportgericht des italienischen Verbandes hat die Sperre für Zlatan Ibrahimovic von drei auf zwei Spiele reduziert. Damit kam es dem Stürmerstar des Tabellenführers AC Mailand in der Berufungsverhandlung zumindest teilweise entgegen. Ibrahimovic war beim 1:1 gegen den AS Bari wegen einer Tätlichkeit gegen Marco Rossi vom Platz gestellt und anschließend gesperrt worden.

Ein Berufungsgericht in Rom hat die Strafe für den in den italienischen Manipulationsskandal verwickelten Luciano Moggi reduziert. Der ehemalige Manager von Juventus Turin war nach der WM 2006 in Deutschland wegen der Beteiligung an Spielmanipulationen in erster Instanz zu 18 Monaten Haft verurteilt worden. Dieses Strafmaß wurde nun auf zwölf Monate reduziert. Die Strafe für seinen Sohn Alessandro wurde von 14 auf fünf Monate verkürzt. Vater und Sohn waren beschuldigt worden, Fußballspieler bedroht zu haben. Im Zuge des Manipulationsskandals war der 72-jährige Moggi zudem vom italienischen Verband mit einem fünfjährigen Berufsverbot im Fußball belegt worden. Sein damaliger Club Juventus wurde damals zum Zwangsabstieg in die Serie B verurteilt.

ham/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.