Kurzpässe DFB ohne Adler, Burghausen mit Basler 

Bundestrainer Joachim Löw muss in den beiden kommenden Länderspielen auf Torwart René Adler verzichten. Der VfL Osnabrück hat sich von Trainer Carsten Baumann getrennt. Burghausen kann dagegen mit Mario Basler planen. Außerdem: Die Uefa hat den WM-Qualifikationsmodus festgelegt.

Bayer-Keeper Adler: Länderspielreise abgesagt
AP

Bayer-Keeper Adler: Länderspielreise abgesagt


Hamburg - Torhüter René Adler vom Bundesligisten Bayer Leverkusen hat seine Teilnahme am EM-Qualifikationsspiel gegen Kasachstan am Samstag (20 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) in Kaiserslautern und am 29. März im Länderspiel gegen Australien in Mönchengladbach (20. 45 Uhr) wegen einer Muskelverletzung abgesagt. Das teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montagabend mit. Damit stehen Bundestrainer Joachim Löw mit Manuel Neuer (Schalke 04) und Tim Wiese (Werder Bremen) noch zwei Torhüter zur Verfügung. Für Adler wird kein Ersatz nachnominiert.

Der ehemalige deutsche Nationalspieler Mario Basler hat seinen Vertrag als Trainer des Drittligisten Wacker Burghausen vorzeitig bis 2012 verlängert. Dies berichtet "Sport Bild" online. "Er ist eine Mischung aus Jürgen Klopp und Thomas Schaaf", sagte Geschäftsführer Florian Hahn über den 42-Jährigen, der die Burghausener seit dem fünften Spieltag trainiert. Derzeit rangiert Wacker auf dem zehnten Tabellenplatz der dritten Liga und hat sich in den vergangenen Partien ein Acht-Punkte-Polster auf die Abstiegsränge verschafft. Sollte Burghausen allerdings doch noch absteigen, wäre Basler nicht zu halten. "Die Erfahrung vierte Liga habe ich mit Eintracht Trier schon gemacht", sagte Basler.

Der abstiegsgefährdete Zweitligist VfL Osnabrück hat am Montag den Trainer gewechselt. Der ehemalige VfL-Profi Joe Enochs ersetzt von sofort an Carsten Baumann. Nach zuletzt vier Niederlagen in Folge entschied sich der VfL für die Trennung von Baumann, dessen Kontrakt bis zum Ende der Saison galt. Der 41-Jährige hatte den Club 2009 in der dritten Liga übernommen und ein Jahr später den Aufstieg gefeiert. Der VfL ist der fünfte Zweitligist, der in dieser Saison den Trainer wechselte, wobei der Karlsruher SC bereits den vierten Coach auf der Bank hat. Der 39 Jahre alte Enochs hatte seine Profikarriere 2008 nach 376 Punktspielen für den VfL beendet.

Die Europäische Fußball-Union Uefa hat das Format für die Qualifikation zur WM 2014 in Brasilien festgelegt. Die 53 Teams werden auf acht Gruppen mit sechs und eine Gruppe mit fünf Mannschaften aufgeteilt. Die besten Gruppenersten der neun Staffeln qualifizieren sich direkt für die Weltmeisterschaft in Südamerika, die besten acht Zweitplatzierten ermitteln in Playoff-Partien in Hin- und Rückspiel vier weitere WM-Teilnehmer. Das beschloss das Uefa-Exekutivkomitee am Montag in Paris. Insgesamt nehmen 13 europäische Teams an der WM in drei Jahren teil. Dieser Modus muss noch vom Weltverband Fifa genehmigt werden.

Zudem bestätigte die Uefa das Ultimatum an den bosnischen Verband. Der NFSBiH werde vom 1. April an suspendiert, "sollten die notwendigen Änderungen der Statuten bis dahin nicht vollzogen sein", sagte Uefa-Generalsekretär Gianni Infantino. Im November vergangenen Jahres war dem Verband des Balkanstaates ein Ultimatum auferlegt worden, bis Ende März die Struktur mit derzeit drei Präsidenten zu der geforderten mit einem Verbandschef umzubauen. Aktuell wird der Verband von drei Präsidenten geführt, einem Bosnier, einem Kroaten und einem Serben.

Das Eröffnungsspiel der WM der Frauen am 26. Juni in Berlin ist nahezu ausverkauft. Knapp hundert Tage vor der Auftaktpartie zwischen Titelverteidiger Deutschland und Kanada gebe es nur noch ein Restkontingent von 2600 Karten, betonte die Außenstelle des WM-Organisationskomitees in Berlin. Die Mannschaft von Nationaltrainerin Silvia Neid wird am 21. Juni ihr Quartier in der Hauptstadt beziehen und sich im Stadion am Wurfplatz im Olympiapark auf das Spiel vorbereiten. Die Kanadierinnen reisen bereits zwei Tage früher an und absolvieren ihre Trainingseinheiten im Mommsenstadion. Auch bei den Volunteers ist die Nachfrage groß. Mehr als 3000 freiwillige Helfer werden bei der WM im Einsatz sein, davon circa 370 in Berlin.

Torwart Christian Wetklo hat seinen Vertrag beim Bundesligisten FSV Mainz 05 um zwei Jahre bis 2013 mit Option auf eine weitere Saison verlängert. Dies gab der Club am Montag bekannt. Der 31-Jährige, der 2000 von Rot-Weiß Essen an den Bruchweg gewechselt war, ist der dienstälteste Spieler der Mainzer. In der laufenden Spielzeit stand Wetklo in 18 Begegnungen zwischen den Pfosten.

Zweitligist SpVgg Greuther Fürth hat für die kommenden beiden Spielzeiten Mittelfeldspieler Robert Zillner verpflichtet. Der 25-Jährige werde im Sommer ablösefrei vom Drittligisten SpVgg Unterhaching kommen, teilte der Club mit. Zillner, der seit 2005 in Unterhaching aktiv ist, sei in der Vergangenheit auch von Bundesliga-Clubs umworben worden. In Fürth erhält Zillner einen Zweijahresvertrag.

Hannover 96 muss wegen mehrerer Vergehen seiner Fans eine Geldstrafe in Höhe von 10.000 Euro zahlen. Dies teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag mit. Das DFB-Sportgericht verurteilte den Bundesligisten wegen Vorfällen bei den Spielen in Mainz, Leverkusen, Bremen und Hamburg. In den vier Fällen wurden entweder Rauchbomben oder bengalische Feuer gezündet.

jar/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.