Kurzpässe Ex-Schalke-Präsident will "Raúl-Euro", Santana und Schmelzer fallen aus

Ein früherer Schalke-Präsident will mit dem "Raúl-Euro" den spanischen Stürmerstar halten. In Italien sind im Zuge des Wettskandals weitere Profis festgenommen worden. Borussia Dortmund muss seine Abwehr im Pokal-Achtelfinale umbauen, bei Mainz fällt ein Stammspieler lange aus.

Schalke-Stürmer Raúl: "Ein Segen"
AFP

Schalke-Stürmer Raúl: "Ein Segen"


Hamburg - Der frühere Schalke-Präsident Günter Siebert hat die Einführung eines "Raúl-Euros" vorgeschlagen, um den spanischen Stürmerstar beim Bundesligisten zu halten. "Schalke sollte sich überlegen, eine ähnliche Aktion zu starten, wie wir es damals bei Hannes Bongartz gemacht haben. Raúl ist ein Segen für Schalke und muss unbedingt gehalten werden", sagte Siebert. Der Vertrag von Raúl läuft zum Saisonende aus. Schalke will den 34-Jährigen weiter an den Verein binden. Allerdings soll der Angreifer ein Jahresgehalt in Höhe von rund sechs Millionen Euro kassieren.

In seiner Zeit als Präsident der "Königsblauen" hatte Siebert 1974 die "Bongartz-Mark" eingeführt, um die Transfersumme von rund 700.000 Mark für Bongartz aufbringen zu können. Auf jedes Stehplatz-Ticket wurde damals eine Mark aufgeschlagen. Der Preis für Sitzplatzkarten wurde um zwei Mark erhöht. Am Ende kamen so 590.000 Mark zusammen.

Borussia Dortmund bleibt das Verletzungspech auch vor dem letzten Spiel des Jahres treu. In Felipe Santana und Marcel Schmelzer fallen zwei weiterere Profis für das Achtelfinale im DFB-Pokal am Dienstag bei Fortuna Düsseldorf (20.30 Uhr) aus. Wie eine medizinische Untersuchung am Montag ergab, hat sich der Abwehrspieler beim 4:1-Sieg in Freiburg einen Teilabriss des Außenbandes im Sprunggelenk zugezogen. Schmelzer leidet an muskulären Problemen. Darüber hinaus fehlen die Langzeitverletzten Neven Subotic, Sven Bender, Mario Götze und Moritz Leitner. Es gilt als wahrscheinlich, dass Patrick Owomoyela die Rolle als Innenverteidiger übernimmt.

Der bisherige Co-Trainer Rainer Widmayer wird die Mannschaft von Bundesligist Hertha BSC Berlin am Mittwoch im DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern (19 Uhr, jeweils Liveticker SPIEGEL ONLINE) betreuen. Das teilte der Club mit. Der Assistent des am Sonntag beurlaubten Trainers Markus Babbel leitete am Montag auch das Training der Herthaner.

Fünf italienische Profis, darunter der ehemalige Kapitän des Erstligisten Atalanta Bergamo, Cristiano Doni, sind am Montag wegen Verwicklungen in den Wettskandal verhaftet worden. Festgenommen wurden unter anderem auch die Spieler Carlo Gervasoni und Filippo Carobbio, die bei Serie-B-Clubs spielen, der ehemalige Inter-Spieler Luigi Sartoni und Ex-Profi Alessandro Zamperini. Dies teilte die Polizei mit. Insgesamt wurden 17 Personen in Gewahrsam genommen. Die Untersuchung wird von der Staatsanwaltschaft Cremona geführt, die bereits im Juni den früheren Nationalspieler Giuseppe Signori vorläufig festgenommen hatte. Schon damals war Doni in den Strudel der Ermittlungen geraten. Der 38 Jahre alte Kapitän war infolge des Skandals zu einer dreijährigen Berufssperre verurteilt worden.

Bundesligist FC Augsburg hat den zum Saisonende auslaufenden Vertrag mit Abwehrspieler Paul Verhaegh um ein weiteres Jahr bis zum 30. Juni 2013 verlängert. Der 28-jährige Niederländer spielt seit 2010 beim Aufsteiger. Der Vertrag hat auch für die zweite Liga Gültigkeit.

Der im Sommer zum FC Bayern München gewechselte Stürmer Nils Petersen ist von den Fans des Zweitligisten Energie Cottbus wie bereits 2010 zum "Fußballer des Jahres" gekürt worden. Bei der Abstimmung, an der sich etwa 4.000 Anhänger des Vereines beteiligten, verwies Petersen knapp Youngster Leonardo Bittencourt auf Platz zwei. Der 17-Jährige wechselt im kommenden Jahr zu Borussia Dortmund.

Der FSV Mainz 05 muss in den kommenden Monaten auf Abwehrspieler Bo Svensson verzichten. Der Innenverteidiger zog sich in der Bundesligapartie bei Borussia Mönchengladbach am Sonntag (0:1) einen Riss des hinteren Kreuzbandes im linken Knie zu, teilte der Club mit. Das ergab eine Kernspintomographie. Ob der Däne operiert oder konservativ behandelt wird, steht noch nicht fest. Auf die EM-Teilnahme im kommenden Sommer wird Svensson aber wohl verzichten müssen.

Die Europäische Fußball-Union Uefa hat Untersuchungen gegen den schottischen Club Celtic Glasgow eingeleitet. Anhänger des Vereins sollen in der vergangenen Woche beim Europa-League-Spiel gegen Udine Feuerwerkskörper gezündet und ein beleidigendes Transparent hochgehalten haben. Die Celtic-Fans kritisierten auf ihrem Banner die Uefa. Der Verband hatte den Verein zu einer Geldstrafe von 15.000 Euro verurteilt, weil bei einem Celtic-Spiel gegen Stade Rennes Gesänge zu hören gewesen waren, in denen die Irisch Republikanische Armee (IRA) unterstützt wird.

Nationalspielerin Anja Mittag verlässt den deutschen Meister Turbine Potsdam und wechselt im Januar zum FC Malmö. Beim schwedischen Spitzenclub erhält die 26-Jährige einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. Mit Potsdam einigte sich die 70fache Nationalspielerin auf eine Auflösungen des noch bis Juni 2012 laufenden Kontrakts. Trainer Bernd Schröder habe schon im Sommer mit Mittag über einen Wechsel gesprochen.

chp/dpa/dapd/sid

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.