SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

31. Dezember 2007, 16:20 Uhr

Kurzpässe

Hickersberger hört auf, Brasilianer ist Welttorjäger

Österreichs Nationalteam muss sich im Sommer nach einem neuen Trainer umsehen. Der beste Torjäger des Jahres spielt in den Niederlanden. Kaiserslautern versucht es ohne Sportdirektor.

Hamburg - Der Zweitligist will das Amt des Sportdirektors vorerst unbesetzt lassen. "Die Priorität gilt zunächst der Suche nach Verstärkungen für die Mannschaft. Wir müssen in der Winterpause unseren Spielerkader für die Rückrunde auf einigen Positionen verstärken", sagte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Ottmar Frenger. Zuletzt hatte Michael Schjönberg dieses Amt bekleidet, es aber nach der Verpflichtung von Klaus Toppmöller als Sportlichen Leiter aufgegeben. Toppmöller ist inzwischen auch zurückgetreten.

Teamchef Hickersberger: Nach der EM ist Schluss
REUTERS

Teamchef Hickersberger: Nach der EM ist Schluss

Der österreichische Teamchef Josef Hickersberger will sein Amt nach der EM 2008 im eigenen Land abgeben, obwohl sein Vertrag noch bis Ende 2008 läuft. "Ich möchte nach der EM nicht mehr weitermachen", sagte der 59-Jährige dem "Hamburger Abendblatt". Er strebe danach wieder eine Tätigkeit als Vereinstrainer an. Hickersberger hatte das Amt am 1. Januar 2006 angetreten.

Der ehemalige portugiesische Nationalspieler Rui Costa von Benfica Lissabon beendet nach dieser Saison seine Karriere. Costa sagte, dass er anschließend gerne einen Trainerposten bei Benfica, wo er 1991 seine Laufbahn begann, übernehmen würde. Aus dem Nationalteam war er 2004 nach der Vize-Europameisterschaft im eigenen Land und 96 Länderspielen zurückgetreten.

Zum zehnten Mal in Folge kommt der Torjäger des Jahres im Weltfußball aus Südamerika. Dies gab die Internationale Federation für Fußball-Historie und -Statistik (IIFHS) mit Sitz in Bonn bekannt. Der Brasilianer Afonso Alvens Martins vom niederländischen Ehrendivisionär SC Heerenveen erzielte in 31 Ligaspielen 34 Treffer und setzte sich damit vor Eduardo da Silva durch. Der gebürtige Brasilianer, der in Kroatien eingebürgert wurde und dort auch international spielt, traf für Dinamo Zagreb zwar auch 34-mal, dies allerdings in 32 Spielen.

Bester Deutscher in der Rangliste ist auf Position 17 der frühere Münchner Alexander Zickler, der für Red Bull Salzburg in Österreich auf 22 Saisontreffer kam. Bundesliga-Torschützenkönig Theofanis Gekas aus Griechenland rangiert mit 20 Toren auf dem geteilten 45. Platz und hat ebenso viele Treffer wie Didier Drogba vom FC Chelsea. Bester aus einer der großen europäischen Ligen ist als Neunter "Weltmeister" Francesco Totti, der in der italienischen Serie A für den AS Rom 26-mal traf.

bri/dpa/sid

URL:

Verwandte Artikel:


© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung