Kurzpässe Jansen liebt nicht mehr, Ronaldinho kann nicht mehr

Ein deutscher Nationalspieler kritisiert seinen aktuellen Verein. Brasilien muss bei einem großen Turnier auf den zweiten wichtigen Spieler verzichten. Spanische Fans sitzen auf dem Weg zum Uefa-Cup-Finale auf dem Flughafen fest. Belgrad feiert den zweiten Saisontitel.


Hamburg - Nationalspieler Marcel Jansen von Absteiger Borussia Mönchengladbach hat in einem Interview mit der "Sport Bild" Kritik an seinem Arbeitgeber geäußert. Er moniert die seiner Meinung nach fehlerhafte Transferpolitik im Winter und den Qualitätsverlust des gesamten Kaders im Vergleich zur Vorsaison.

Gladbachs Jansen: Liebe verloren gegangen
DDP

Gladbachs Jansen: Liebe verloren gegangen

Außerdem habe er sich als Spieler und Mensch oft missverstanden gefühlt. Zu seiner persönlichen Situation sagte Jansen, der seit 13 Jahren für Mönchengladbach spielt: "Der Großteil des Clubs ist für mich nur noch ein Berufsverhältnis. Es ist viel von meiner Liebe verloren gegangen." Eine Tendenz für seine sportliche Zukunft sei noch nicht erkennbar. Er habe bisher bei keinem anderen Verein unterschrieben, auch ein Verbleib in Gladbach sei weiterhin möglich.

Nach Kaká hat auch Ronaldinho dem brasilianischen Nationaltrainer Dunga für die Copa America vom 26. Juni bis 15. Juli in Venezuela abgesagt. Der Spieler des FC Barcelona bittet "nach intensiven und ununterbrochenen physischen Aktivitäten" um Urlaub. Wie Kaká teilte er dem brasilianischen Verband seine Entscheidung in einem Brief mit, wobei sich die auf der Internetseite des Verbandes veröffentlichten Urlaubsgesuche auffallend ähneln.

Für rund 1000 Fans von Espanyol Barcelona begann der heutige Tag mit einer Hiobsbotschaft: Die Reise zum Uefa-Cup-Endspiel nach Glasgow, wo ihr Club heute auf den FC Sevilla trifft, endete für sie zunächst am Flughafen. Die gebuchten Flüge nach Schottland waren ebenso wenig existent wie die zuständige Agentur, über die die Fans die Reise nach Schottland für 600 Euro gebucht hatten. Derzeit prüfen Verantwortliche von Espanyol Möglichkeiten, die Fans mit Charterflügen nach Glasgow zu bringen.

Der serbische Meister Roter Stern Belgrad hat das Double gewonnen. Nach dem bereits feststehenden Meistertitel siegte Roter Stern im Pokalfinale 2:0 gegen Vojvodina Novi Sad. Ognjen Koroman und Duson Djokic trafen für Belgrad.

fs/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.