Kurzpässe Klopp verletzt sich beim Jubel, Messi geehrt

Jürgen Klopp hat sich nach dem Pokalsieg einen Muskelfaserriss zugezogen. Erst vor sechs Wochen hatte Benno Möhlmann seinen Job beim FC Ingolstadt verloren, nun übernimmt der Trainer Ligakonkurrent FSV Frankfurt. Und: Lionel Messi ist erstmals Sportler des Jahres in Argentinien.

Dortmund-Trainer Klopp: Muskelfaserriss beim Jubel zugezogen
dapd

Dortmund-Trainer Klopp: Muskelfaserriss beim Jubel zugezogen


Hamburg - Beim ausgelassenen Jubel nach dem Dortmunder Pokalerfolg gegen Düsseldorf hat sich Trainer Jürgen Klopp einen Muskelfaserriss zugezogen. "Nach den ersten zwei Metern hat es Peng gemacht. Ich hatte solche Schmerzen, dass ich mich erst mal in der Kabine behandeln lassen musste", sagte der 44-Jährige der "Bild"-Zeitung. Der BVB-Coach war zuvor von Schiedsrichter Manuel Gräfe auf die Tribüne verbannt worden, weil er an der Außenlinie allzu aktiv war.

Trainer Benno Möhlmann soll den FSV Frankfurt vor dem Abstieg aus der zweiten Liga bewahren. Vier Tage nach der Entlassung von Hans-Jürgen Boysen stellte der Tabellen-16. den 57-Jährigen am Mittwoch als neuen Coach vor. Zuletzt blieb der FSV zehn Pflichtspiele in Folge sieglos. Möhlmann hatte seinen Job erst vor anderthalb Monaten bei Ligakonkurrent FC Ingolstadt verloren. Er erhielt einen Vertrag bis Saisonende, der sich im Falle des Klassenerhaltes um ein weiteres Jahr verlängert.

Lionel Messi ist zum ersten Mal in seinem Heimatland Argentinien zum Sportler des Jahres gewählt worden. Der argentinische Sportjournalisten-Bund verlieh dem Stürmer des FC Barcelona am Dienstagabend (Ortszeit) den "Olimpia de Oro". Im vergangenen Jahr hatte die Hockeyspielerin Luciana Aymar den Preis erhalten. Messi ist nach Pedro Dellacha (1957), Diego Maradona (1979 und 1986), Oscar Ruggeri (1991) und Carlos Tévez (2004) erst der fünfte Fußballer, der den Preis erhielt.

Angreifer Martin Fenin hat nach Angaben seines Vereines Energie Cottbus seine neurologische Rehabilitation ebenso erfolgreich beendet wie die anschließende psychologische Behandlung. Der 24-Jährige hatte im Oktober eine Hirnblutung erlitten. Nun wird sich Fenin, der nach eigenen Angaben unter Depressionen sowie Alkoholproblemen litt, in Cottbus einer neurologischen Physiotherapie unterziehen, um seine Rückkehr in den Fußball vorzubereiten. Wann der Tscheche wieder in den Energie-Kader zurückkehrt, ist aber noch offen.

Dem bulgarischen Nationalspieler Kostadin Stojanow droht eine zweijährige Dopingsperre. Der 25 Jahre alte Verteidiger vom bulgarischen Pokalsieger ZSKA Sofia war im Anschluss an das Ligaspiel gegen Stadtrivale Lewski (1:0) positiv auf das verbotene Nahrungsergänzungsmittel Methylhexamin getestet worden. Dies bestätigte sein Club am Mittwoch. Über die Länge der Sperre wird das Bulgarische Olympische Komitee in den kommenden drei Wochen entscheiden.

Der ehemalige Bundesliga-Profi Ivica Vastic ist neuer Trainer beim österreichischen Erstligisten Austria Wien. Vastic, der 1994 zehn Bundesligaspiele für den MSV Duisburg bestritten hatte, tritt die Nachfolge des entlassenen Karl Daxbacher an. Austria Wien hat als Tabellenvierter derzeit vier Punkte Rückstand auf Spitzenreiter und Stadtrivale Rapid.

Bamba Anderson und Mohamadou Idrissou von Zweitligist Eintracht Frankfurt sind erfolgreich operiert worden. Abwehrspieler Anderson musste sich einem Eingriff am Meniskus unterziehen und konnte das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Stürmer Idrissou muss nach der Operation am linken Sprunggelenk voraussichtlich noch bis Freitag in der Klinik bleiben.

Auch Torwart Philipp Tschauner vom FC St. Pauli ist erfolgreich operiert worden. Der 26-Jährige hatte am Montag beim 2:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt eine Schultereckgelenksprengung und einen doppelten Bänderriss erlitten. Wie lange Tschauner ausfällt und ob der Club in der Winterpause einen weiteren Torwart verpflichtet, ist noch unklar. Ersatzkeeper Benedikt Pliquett hatte bei seinen bisherigen Einsätzen nicht immer überzeugen können.

leh/dapd/dpa

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.