Kurzpässe Löw holt Höwedes, Zidane hilft Madrid

Bundestrainer Joachim Löw hat auf die Ausfälle in der Defensive reagiert und den Schalker Benedikt Höwedes in den Kader berufen. Zinedine Zidane soll Real Madrid als Manager zu Erfolgen führen. Außerdem: ManCity-Profi Kolo Touré muss eine Dopingsperre absitzen.

Schalker Höwedes: Angekommen im Kreis der Nationalmannschaft
DPA

Schalker Höwedes: Angekommen im Kreis der Nationalmannschaft


Hamburg - Bundestrainer Joachim Löw hat den Schalker Abwehrspieler Benedikt Höwedes für die kommenden drei Länderspiele der deutschen Nationalmannschaft nachnominiert. Mit der erstmaligen Berufung des 23-Jährigen reagierte Löw auf die verletzungsbedingten Absagen von Bastian Schweinsteiger und Sven Bender und hat nun 22 Spieler in seinem Kader. Die DFB-Auswahl trifft am Sonntag in Sinsheim in einem Testspiel auf Uruguay (20 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Danach folgen die EM-Qualifikationsspiele gegen Österreich am 3. Juni in Wien und vier Tage später gegen Aserbaidschan in Baku. "Benedikt gehört zu den jüngeren Spielern, die wir seit längerem beobachten. Er ist in der Defensive vielseitig einsetzbar, und deshalb haben wir ihn kurzfristig eingeladen", sagte Löw.

Nach der Trennung von Generaldirektor Jorge Valdano hat Real Madrid offenbar einen Nachfolger gefunden. Nach Berichten der Sporttageszeitung "Marca" soll der ehemalige französische Weltstar Zinedine Zidane neuer Manager werden und gemeinsam mit Trainer José Mourinho die sportliche Leitung übernehmen. Zidane wurde mit Frankreich 1998 Welt- und zwei Jahre später Europameister. Von 2001 bis 2006 spielte der heute 38-Jährige für Real und gewann mit dem Klub 2002 die Champions League und 2003 die spanische Meisterschaft. Zidane war bislang in beratender Funktion für den Club tätig.

Der Weltverband Fifa hat in den Vereinigten Arabischen Emiraten nach eigenen Angaben eine versuchte Spielmanipulation aufgedeckt. Es handelt sich um das Test-Länderspiel zwischen Jordanien und Kuwait am 26. März. Die Partie wurde in Schardscha nördlich der Hauptstadt Dubai ausgetragen und endete nach zwei Elfmetertoren 1:1. Es habe übliche Kennzeichen verdächtiger Fußballspiele gegeben: "Das Spiel wurde nicht übertragen, es gab keine Zuschauer und die Schiedsrichter kamen in letzter Minute", sagte Fifa-Ermittler Chris Eaton.

Zweitliga-Absteiger VfL Osnabrück steht unter dem Verdacht der Steuerhinterziehung. Zwei Tage nach dem sportlichen Scheitern in der Relegation gegen Dynamo Dresden sind am Donnerstag von vier Ermittlern der Steuerfahndung Oldenburg die Geschäftsstellenräume des Clubs sowie die Wohnungen von 18 Spielern durchsucht worden. Dies meldet die "Neue Osnabrücker Zeitung". Bei einer Betriebsprüfung des Finanzamtes für den Zeitraum von 2006 bis 2009 sollen schwerwiegende Mängel in der Buchführung festgestellt worden sein. Gegen die Spieler wird ausdrücklich nicht ermittelt, sie gelten als Zeugen. Der Club wies am Abend alle Vorwürfe zurück: "Wir haben nichts zu verbergen", sagte Finanz-Geschäftsführer Ralf Heskamp.

Ärger dreht jedoch auch von anderer Seite: Der DFB-Kontrollausschuss hat nach den Vorkommnissen beim Relegationsspiel gegen Dresden ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und beide Vereine um eine Stellungnahme gebeten. Zahlreiche Gästefans hatten nach Spielende den Rasen gestürmt und sich Rangeleien mit Polizisten und Ordnungskräften geliefert. Zudem kam es zu Sachbeschädigungen im Stadion. Anhänger der Osnabrücker hatten ebenfalls randaliert und versucht, sich Zutritt zum VIP-Raum zu verschaffen.

Abwehrspieler Kolo Touré vom Premier League-Club Manchester City ist wegen eines positiven Dopingtests für sechs Monate gesperrt worden. Die vom englischen Fußball-Verband FA verhängte Strafe gilt ab dem 2. März. An jenem Tag war der Profi aus der Elfenbeinküste positiv auf eine "spezifische Substanz" getestet worden. Nach Angaben von Coach Arsene Wenger hatte Touré eine Diätpille seiner Ehefrau eingenommen. Der Verband sah darin keine absichtliche Leistungssteigerung. Anderenfalls hätte Toure zwei Jahre aussetzen müssen.

Eintracht Frankfurts neuer Sportdirektor Bruno Hübner erhält einen Zweijahresvertrag mit Vereinsoption auf eine Verlängerung für eine weitere Saison. Dies gab Vorstandschef Heribert Bruchhagen bei der Präsentation Hübners am Donnerstag bekannt. "Das oberste Ziel ist der sofortige Wiederaufstieg. Und einen Trainer zu finden, ist meine erste Aufgabe. Das muss zeitnah geschehen", sagte Hübner.

Der englische Erstligist FC Fulham hat sich über die nationale Fair-Play-Wertung für die kommende Saison einen Platz in der Europa League gesichert. Die Mannschaft von Teammanager Mark Hughes belegte mit nur einem Liga-Platzverweis hinter dem FC Chelsea den zweiten Platz der Rangliste. Da Chelsea als Vizemeister automatisch für die Champions League qualifiziert ist, ging der Platz für die Europa-League-Qualifikation Fulham. Der Club hatte in der abgelaufenen Premier-League-Saison Platz acht belegt. Im Europa-League-Endspiel von 2010 unterlag Fulham dem spanischen Club Athletico Madrid 1:2 nach Verlängerung.

Die Suspendierung des Fußball-Verbandes von Bosnien-Herzegowina durch den Weltverband Fifa könnte bald aufgehoben werden. Mit großer Mehrheit wurde am Donnerstag in Sarajevo ein neues Verbandsstatut beschlossen, das den Anforderungen der Fifa sowie der Europäischen Fußball-Union Uefa genügen soll. Die beiden Verbände hatten Bosnien-Herzegowina am 1. April suspendiert, weil im ersten Anlauf keine Mehrheit für eine neue Verbandssatzung zustande gekommen war.

Die Stadt Eindhoven unterstützt den in finanzielle Probleme geratenen Club PSV Eindhoven mit 48,4 Millionen Euro. Die Stadtverwaltung kauft für die Summe die Grundstücke des PSV-Stadions und des Trainingsgeländes. Der Verkaufserlös wird dem PSV-Vermögen zugerechnet, erklärten Club und Stadt in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Ohne diese Finanzhilfe drohte dem Verein die Insolvenz. Im vergangenen Jahr hatte der 21-malige niederländische Meister einen Verlust von 17,5 Millionen Euro verbucht. Als dritter der aktuellen Meisterschaft nimmt der PSV Eindhoven nicht an der Champions League teil und verpasst damit eine lukrative Einnahmequelle

ged/dpa/sid

zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.