Kurzpässe Löw will einen Titel, Odonkor ohne Trainer

Deutschlands Nationalmannschaft soll ihre Anhänger auch im kommenden Jahr begeistern. Zudem will Bundestrainer Joachim Löw 2008 einen Titel gewinnen. Beim FC Arsenal hat die Suche nach einem Lehmann-Nachfolger begonnen. In Spanien ist ein deutscher Spieler ohne Trainer.


Hamburg - Joachim Löw sagte in einem Interview auf der Internetseite des DFB, dass er auch in den kommenden zwölf Monaten begeisternden Fußball seiner Mannschaft erwartet. "Wir sind es den Fans permanent schuldig, dass wir gute Spiele abliefern. Das Ziel ist, 2008 Europameister zu werden", sagte der Bundestrainer. Er glaube aber nicht, "dass die EM-Qualifikation so nebenher erfolgreich zu Ende gebracht wird", obwohl der WM-Dritte an der Spitze der Qualifikationsgruppe D steht und unter Löw in sechs Spielen bei fünf Siegen ungeschlagen blieb.

Bundestrainer Löw: "Ziel ist, Euopameister zu werden"
DPA

Bundestrainer Löw: "Ziel ist, Euopameister zu werden"

Für 2007 hat sich Löw aber auch vorgenommen, neue Spieler aus dem Perspektiv-Kader in die A-Nationalmannschaft einzubauen und zu integrieren. "Wir wollen unsere Philosophie vom offensiven Spiel auch in den Juniorenteams umsetzen. Und wir erstellen unter Leitung von Chefscout Urs Siegenthaler eine neue Datenbank mit allen wichtigen Informationen aus dem internationalen Fußball", sagte er. Zwar besäße der WM-Kader für ihn immer noch "eine gute Perspektive", man habe aber auch gesagt, dass jetzt eine neue Zeitrechnung beginne und die Leistung stimmen müsse. Bei der Auswahl der Debütanten ist Löw vor allem darauf bedacht, wie die Kandidaten zu seiner Spielidee passen. Für die Zukunft kündigte er an, weiter im 4-4-2-System spielen zu lassen. "Für die Philosophie vom schnellen Spiel ist das besser", sagte er.

Der FC Arsenal will offenbar Torwart Igor Akinfejew von ZSKA Moskau als Nachfolger von Jens Lehmann verpflichten. "Ich bin erfreut, dass sich ein Club von diesem Kaliber für mich interessiert", sagte der 20-Jährige der Moskauer Zeitung "Express-Sport". Der Schlussmann, der mit Moskau 2005 den Uefa-Cup gewann, hatte in den beiden diesjährigen Champions-League-Spielen der Gruppe G gegen Arsenal kein Gegentor kassiert. Lehmann besitzt bei dem Londoner Club einen Vertrag bis zum Saisonende. Offen ist, ob der 37-Jährige das Angebot des Vereins annimmt, eine weitere Saison zu bleiben.

Der Club von David Odonkor muss sich einen neuen Trainer suchen. Javier Irureta trat heute beim spanischen Erstligisten Betis Sevilla zurück. Der 58-Jährige begründete seine Entscheidung mit "unüberbrückbaren Differenzen" mit der Vereinsführung. Gestern hatte Betis noch den dritten Saisonerfolg bei Gimnastic de Tarragona (1:0) gefeiert. Mit nur 13 Punkten steht das Team allerdings auf einem Abstiegsplatz, über einen Abschied Iruretas war deshalb schon länger spekuliert worden. Odonkor, der Ende August von Borussia Dortmund nach Andalusien gewechselt war, ist derzeit nicht im Einsatz. Der deutsche Nationalspieler muss nach einer Knieoperation Ende November rund drei Monate pausieren.

mt/sid



© SPIEGEL ONLINE 2006
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.