Kurzpässe ManCity begnadigt Tévez, Ballack fällt Wochen aus

Carlos Tévez darf wieder für Manchester City auflaufen - vorausgesetzt, er entschuldigt sich. Michael Ballack wird Bayer Leverkusen wegen einer Zerrung wochenlang fehlen. Hertha BSC muss drei Spiele auf Andreas Ottl verzichten. Und: Lukas Podolski muss spenden.
Bayer-Profi Ballack: Ausfall nach Zerrung in der rechten Wade

Bayer-Profi Ballack: Ausfall nach Zerrung in der rechten Wade

Foto: Friedemann Vogel/ Bongarts/Getty Images

Hamburg - Skandalprofi Carlos Tévez steht vor einer Begnadigung beim englischen Tabellenführer Manchester City. "Ich hoffe, dass er diese Woche hier sein wird. Der Club hat kein Problem mit ihm, es hängt an ihm", sagte City-Trainer Roberto Mancini nach dem 1:0-Sieg bei Aston Villa. Der argentinische Nationalspieler müsse sich nur beim Club entschuldigen. "Ich werde immer seine Hand schütteln und vergebe allen Menschen", so Mancini.

Tévez hatte sich Ende September mit dem Coach überworfen, als er sich beim Champions-League-Spiel gegen den FC Bayern geweigert hatte, eingewechselt zu werden. Er hat seither kein Pflichtspiel mehr für den Verein bestritten. Tévez kann sich eine Rückkehr durchaus vorstellen: "Wenn ich einen Fehler gemacht habe, dann entschuldige ich mich." Allerdings sei Mancini dafür verantwortlich, dass die Affäre an die Öffentlichkeit geraten ist: "Da hat der Trainer einen Fehler gemacht."

Bundesligist Bayer Leverkusen muss wohl vier Wochen auf Mittelfeldspieler Michael Ballack verzichten. Der 35 Jahre alte Ex-Nationalspieler hatte sich am Sonntag im Training eine Zerrung in der rechten Wade zugezogen. Damit fehlt Ballack auch im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen Titelverteidiger FC Barcelona am Dienstag (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE). Beim vergangenen Bundesligaspiel in Dortmund (0:1) stand Ballack nicht in der Startelf und wurde auch nicht eingewechselt.

Lukas Podolski muss nach seiner Kritik am 1. FC Köln zahlen. In einem Krisengespräch verständigten sich der Nationalspieler, sein Berater, Geschäftsführer Claus Horstmann und Manager Volker Finke darauf, dass Podolski "ein gemeinnütziges Projekt in Köln" unterstützen werde. Die Höhe der Spende wurde nicht verraten. "Damit ist das Thema abgehakt", sagte Horstmann. Podolski hatte dem Club Konzeptlosigkeit vorgeworfen.

Hertha-BSC-Profi Andreas Ottl ist nach seiner Roten Karte bei der 0:5-Pleite in Stuttgart für drei Spiele gesperrt worden. Damit fehlt er seinem Club gegen Borussia Dortmund und Werder Bremen sowie beim FC Augsburg. Der Mittelfeldspieler hatte beim VfB in der 30. Minute seinen Gegenspieler Tamás Hajnal von hinten gefoult und war daraufhin von Schiedsrichter Deniz Aytekin wegen rohen Spiels des Feldes verwiesen worden. Die Berliner haben dem Urteil zugestimmt.

Der FC Augsburg muss rund zehn Wochen auf seinen Linksverteidiger Marcel de Jong verzichten. Der 25-Jährige erlitt beim torlosen Remis gegen den 1. FC Nürnberg am Sonntag einen Syndesmosebandriss im linken Sprunggelenk. Der Niederländer soll bereits am Dienstag operiert werden. Auch Tobias Werner fällt aus. Der Außenstürmer brach sich bei einem Sturz gegen Nürnberg die Mittelhand. Wie lange der 26-Jährige dem Aufsteiger fehlen wird, ist noch offen.

Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke vorzeitig verlängert. Nur wenige Tage nach Trainer Jürgen Klopp und Sportdirektor Michael Zorc gab auch der Geschäftsführer seine Zusage für eine Fortsetzung der Zusammenarbeit bis 2016. Der 52-Jährige hatte sein Amt im Februar 2005 angetreten. Sein bisheriger Vertrag beim Tabellenführer war bis zum 30. Juni 2014 datiert.

Die SpVgg Greuther Fürth und Borussia Dortmund machen den Anfang im DFB-Pokal-Halbfinale. Der Zweitligist und der deutsche Meister treffen am Dienstag, 20. März (20.30 Uhr), aufeinander, wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Montag mitteilte. Am Mittwoch, den 21. März (20.30 Uhr, jeweils Liveticker SPIEGEL ONLINE) spielen Borussia Mönchengladbach und der FC Bayern München.

Marco van Basten wird neuer Trainer des niederländischen Erstligisten SC Heerenveen. Das bestätigte der Club am Montagabend. Der Europameister von 1988 tritt die Nachfolge von Ron Jans an und erhält einen Vertrag bis 2014. Van Basten war von 2004 bis 2008 niederländischer Nationalcoach, danach folgte ein einjähriges Intermezzo bei Ajax Amsterdam.

Zweitligist MSV Duisburg hat Sören Brandy vom Ligarivalen SC Paderborn verpflichtet. Der 26 Jahre alte Stürmer wechselt zur kommenden Saison ablösefrei zu den "Zebras" und erhält einen Zweijahresvertrag. Brandy war im Sommer 2008 aus Essen nach Paderborn gekommen. In der laufenden Zweitliga-Saison erzielte er in 17 Spielen zwei Tore.

Bundestrainerin Silvia Neid muss das EM-Qualifikationsspiel der deutschen Frauen-Nationalmannschaft in der Türkei von der Tribüne aus verfolgen. Die 47-Jährige wurde von der Kontroll- und Disziplinarkammer der Uefa für ein Spiel gesperrt, weil sie am 24. November 2011 beim 2:2 in Spanien des Spielfeldes verwiesen worden war. Neid darf damit am Mittwoch in Izmir nicht auf der Trainerbank sitzen und ab der Ankunft im Stadion auch nicht mehr mit der Mannschaft kommunizieren.

ham/sid/dpa/dapd
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.