Kurzpässe Robben fit für Zürich, Naldo vor Comeback

Aufatmen beim FC Bayern: Arjen Robben kann in der Champions-League-Qualifikation gegen den FC Zürich spielen. Manchester United muss auf Rio Ferdinand verzichten. Und: Verteidiger Naldo von Bundesligist Werder Bremen steht nach langer Verletzungspause vor dem Comeback.

Mittelfeldstar Robben: Kann gegen Zürich spielen
REUTERS

Mittelfeldstar Robben: Kann gegen Zürich spielen


Hamburg - Bayern München kann für das Hinspiel in der Champions-League-Qualifikation gegen den FC Zürich (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) wieder mit Arjen Robben planen. Der niederländische Nationalspieler hat seine Rücken- und Adduktorenprobleme überwunden und konnte am Montag wieder voll trainieren. Robben, der am Samstag beim 1:0 in Wolfsburg pausieren musste, trainierte mit den Ersatzspielern. Trainer Jupp Heynckes hatte den Stammspielern kurzfristig freigegeben.

Schalke 04 muss in im Playoff-Hinspiel zur Europa League am Donnerstag (18.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) gegen HJK Helsinki auf Christoph Metzelder und Peer Kluge verzichten. Der 30 Jahre alte Innenverteidiger Metzelder zog sich beim 5:1-Erfolg gegen Köln am Samstag einen Faserriss in der Wade zu. Auch der gleich alte Mittelfeldspieler Kluge zog sich einen Faserriss zu, allerdings im Oberschenkel.

Der englische Rekordmeister Manchester United hat nach dem Saisonauftakt mit Verletzungsproblemen zu kämpfen. Beim 2:1 Sieg bei West Bromwich Albion am Sonntag verletzten sich mit Kapitän Nemanja Vidic, Rio Ferdinand und Rafael da Silva drei Stammspieler aus der Abwehr. Vidic, der wie Ferdinand ausgewechselt wurde, zog sich eine Wadenverletzung zu und fällt wohl zwei Wochen aus. Ferdinand muss wegen einer Verletzung am Oberschenkel sechs, da Silva sogar zehn Wochen pausieren.

Abwehrspieler Naldo von Bundesligist Werder Bremen steht nach einer 15-monatigen Verletzungspause vor seinem Comeback. Der Werder-Profi soll am Dienstag in einem kurzfristig angesetzten Testspiel beim Zweitligisten FC St. Pauli auflaufen. Wegen seiner komplizierten Knieverletzung konnte der 28 Jahre alte Innenverteidiger in der vorigen Bundesliga-Saison kein Spiel für Bremen bestreiten.

Der ukrainische Stürmer Andrej Schewtschenko fällt wegen eines Kieferbruchs mehrere Wochen aus. Der 34 Jahre alte Stürmer verletzte sich am Samstag beim 2:0-Auswärtssieg von Dynamo Kiew gegen Arsenal Kiew. "Zum jetzigen Zeitpunkt ist es unmöglich zu sagen, wann er zurückkehren kann", teilte Dynamo-Arzt Andrej Schmorgun mit.

Nach den heftigen Hooligan-Ausschreitungen im DFB-Pokalspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern hat der Berliner Oberligist BFC Dynamo eine Sicherheitspartnerschaft mit der Polizei vereinbart. Wie der BFC Dynamo am Montag mitteilte, nahmen an den Gesprächen am vorigen Freitag auch Repräsentanten des Nordostdeutschen Fußballverbandes sowie des Betreibers des Sportforums Hohenschönhausen teil und besprachen dabei die Richtlinie der Zusammenarbeit während der kommenden Saison.

mib/leh/dpa/sid

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.