Kurzpässe Wolfsburg forciert Lehmann-Wechsel, Middendorp will in den Fanblock

Große Ehre für Otto Rehhagel: Zum zweiten Mal ist er Trainer des Jahres in Griechenland. Der VfL Wolfsburg wirbt immer heftiger um Nationaltorwart Jens Lehmann. Nur wenige Tage nach seiner Entlassung in Bielefeld will sich Ernst Middendorp in den Fanblock stellen.


Hamburg - Der VfL Wolfsburg buhlt immer stärker um Nationaltorwart Jens Lehmann. Nach Trainer Felix Magath und VW-Chef Martin Winterkorn hat sich nun auch der stellvertretende VfL-Aufsichtsrat und VW-Kommunikationschef Stephan Grühsem zu Wort gemeldet. "Der Wechsel nach Wolfsburg wäre das Beste für Jens und für den VfL", sagte Grühsem den "Wolfsburger Nachrichten".

Arsenal-Torwart Lehmann: Heftig von Wolfsburg umworben
AP

Arsenal-Torwart Lehmann: Heftig von Wolfsburg umworben

"Lehmann könnte vor der EM die dringend benötigte Spielpraxis bekommen, und wir hätten einen exzellenten Torhüter und jemanden mit einer riesigen Erfahrung und Ausstrahlung", sagte er: "Lehmann würde uns fünf, sechs Punkte in einer Saison garantieren, denn er ist topfit." Beim FC Arsenal ist Lehmann zurzeit nur die Nummer zwei hinter dem Spanier Manuel Almunia. Bundestrainer Joachim Löw hat mehrmals betont, dass Deutschlands Nummer eins vor der EM in Österreich und der Schweiz Spielpraxis gesammelt haben sollte.

Otto Rehhagel ist zum zweiten Mal nach 2004 in Griechenland zum Trainer des Jahres gewählt worden. Der 69-Jährige verwies nach der erfolgreichen Qualifikation seines Teams zur EM 2008 bei der Wahl des griechischen Sportjournalisten-Verbandes mit 822 Stimmen den Trainer der U19-Junioren, Nikolaos Nioplias (467), auf den zweiten Rang. Zudem wurde Rehhagels Nationalteam mit 1467 Stimmen vor den Basketballern des Euroleague-Champions Panathinaikos Athen (960) zur Mannschaft des Jahres gewählt.

Der vor einem Wechsel zu Schalke 04 stehende Albert Streit wird womöglich nicht mehr für Eintracht Frankfurt auflaufen. Nach einer Kernspintomografie wurde bei dem 27-Jährigen eine Verletzung des Außenmeniskus festgestellt. Der Mittelfeldmann muss sich heute einer Arthroskopie unterziehen und muss danach voraussichtlich sechs Wochen pausieren. Das teilte der Verein auf seiner Internetseite mit. Streit hat beim Vizemeister bereits einen Vertrag ab dem 1. Juli 2008, die Königsblauen wollen ihn jedoch schon im Winter verpflichten.

Ernst Middendorp sorgt nach seiner Entlassung als Trainer von Arminia Bielefeld weiter für Aufsehen. In einem Interview mit der "Bild"-Zeitung kündigte der 49-Jährige an, das letzte Vorrundenspiel der Ostwestfalen gegen den VfB Stuttgart am kommenden Samstag (15.30 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) mitten unter den Fans zu verfolgen. "Ich werde ins Stadion gehen und mich in den Fanblock stellen und Arminia die Daumen drücken", sagte der 49-Jährige. Trotz der dritten Entlassung durch die Arminia sagte Middendorp, er könne sich ein viertes Engagement in Bielefeld vorstellen.

Ein Wechsel Jan Schlaudraffs zum deutschen Meister VfB Stuttgart in der Winterpause ist für die Verantwortlichen von Bayern München kein Thema. "Der VfB kann sich seinen Anruf sparen. Wir sind bei Schlaudraff überhaupt nicht gesprächsbereit", sagte Münchens Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge der "Stuttgarter Zeitung". Nach den längerfristigen Ausfällen von Nationalstürmer Mario Gomez (Rippenfellentzündung) und des Brasilianers Cacau (Bänderrisse in der Schulter) wollen die Schwaben in der Winterpause noch einen spielstarken Stürmer verpflichten. Derzeit stehen VfB-Coach Armin Veh in Ciprian Marica und Ewerthon nur zwei Stürmer zur Verfügung. Für die morgige Partie in der Champions League beim FC Barcelona (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) nominierte Veh deshalb den erst 18 Jahre alten Angreifer Manuel Fischer.

Nach der Absage von Jose Mourinho ist der Italiener Fabio Capello angeblich Favorit auf den Posten des englischen Nationaltrainers. Nach übereinstimmenden Berichten englischer Medien soll sich der ehemalige Coach von Real Madrid, Juventus Turin und des AC Mailand noch in dieser Woche mit den Verantwortlichen des englischen Verbandes FA zu Verhandlungen treffen. Ungeachtet dessen sollen auch der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann und der italienische Weltmeistercoach Marcello Lippi weiter auf der Kandidatenliste des englischen Verbandes stehen.

ulz/sid/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.