Länderspiel gegen Frankreich Reus, Götze und Schmelzer fallen aus

Erst Bastian Schweinsteiger, jetzt Marco Reus, Mario Götze, Marcel Schmelzer und Miroslav Klose: Bundestrainer Joachim Löw hat für das Länderspiel gegen Frankreich die nächsten Absagen kassiert. Das BVB-Trio verletzte sich beim Bundesliga-Spiel in Leverkusen, Klose in Genua.
BVB-Profis Reus (r.), Götze: Einsatz gegen Frankreich unmöglich

BVB-Profis Reus (r.), Götze: Einsatz gegen Frankreich unmöglich

Foto: PATRIK STOLLARZ/ AFP

Hamburg - Das Länderspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Mittwoch gegen Frankreich in Paris (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) findet ohne die Dortmunder Mario Götze, Marco Reus und Marcel Schmelzer statt. Wie der Deutsche Meister am Montag mitteilte, mussten die drei Profis Bundestrainer Joachim Löw absagen.

Dortmunds Mittelfeldspieler Götze leidet an einem viralen Infekt. Reus fällt wegen einer Adduktorenzerrung aus. Bei Schmelzer wurde eine Sprunggelenksverletzung sowie eine Racheninfektion diagnostiziert. Ilkay Gündogan wird trotz einer Außenbanddehnung im Sprunggelenk, die er sich am Sonntag beim 3:2-Sieg in Leverkusen zugezogen hatte, zur Nationalmannschaft reisen.

Nationalmannschafts-Arzt Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt diagnostizierte zudem bei Miroslav Klose (Lazio Rom) einen höhergradigen Außenband-Teilabriss im rechen Knie. Löw nominierte am Montag den Dortmunder Sven Bender nach. Dessen Bruder Lars von Bayer Leverkusen reiste ebenfalls zur Nationalmannschaft. Bereits am Sonntag hatte der Münchner Bastian Schweinsteiger wegen Adduktorenproblemen passen müssen.

Teammanager Oliver Bierhoff betonte die Bedeutung der Partie im Stade de France. Ein Sieg wäre gut für die Moral, sagte er am Montag. Die DFB-Elf hat seit 78 Jahren nicht mehr in Frankreich gewonnen. Der letzte Sieg gegen die "Equipe tricolore" datiert aus dem Jahr 1987.

chp/dpa
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.