Langwierige Verletzung Metzelder schreibt EM 2004 ab

Seine letzte Partie für Borussia Dortmund bestritt Christoph Metzelder Ende März. Seither hält sich der Nationalspieler vornehmlich in Arztpraxen und Rehazentren auf. Dass er bis zur Fußball-EM im kommenden Sommer wieder fit ist, glaubt der 23-Jährige nicht mehr.


Christoph Metzelder: Baldiges Comeback ausgeschlossen
DDP

Christoph Metzelder: Baldiges Comeback ausgeschlossen

Dortmund - Metzelder leidet bereits seit über acht Monaten an Achillessehnen-Problemen und musste sich am 23. Oktober einer zweiten Operation unterziehen. Über die Euro 2004 müsse er "unter diesen Gesichtspunkten nicht nachdenken", sagte der etatmäßige BVB-Kapitän in der Dortmunder Stadion-Zeitung "Borussia aktuell".

Etwa ein halbes Jahr Pause hat der behandelnde Arzt Bernard Segesser, der in Basel nach einem erneuten Teilanriss der Sehne den zweiten Eingriff vorgenommen hatte, veranschlagt. Metzelder bestritt sein letztes Spiel am 31. März und wäre dann bis Ende April 2004 insgesamt 13 Monate außer Gefecht.

Metzelder hat sich selbst Geduld verordnet. "Entscheidend ist, dass man das Comeback vernünftig angeht und danach in der Lage ist, auf das alte Niveau zurückzukommen", sagte der 23-Jährige. Die Zeit bis zur EM (12. Juni bis 4. Juli 2004 in Portugal) sei zu kurz. Derzeit absolviert Metzelder, der bislang 21 A-Länderspiele bestritt und 2002 Vize-Weltmeister wurde, zweimal täglich ein Reha-Programm.



© SPIEGEL ONLINE 2003
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.