Ligue 1 Trainer Blanc verlässt französischen Meister Paris

Der Meistertrainer hört auf: Laurent Blanc und Paris Saint-Germain gehen nach drei Jahren und elf Titeln getrennte Wege. Ein Nachfolger soll bereits feststehen.

Laurent Blanc
AFP

Laurent Blanc


Paris Saint-Germain wird mit einem neuen Trainer in die kommende Saison gehen: Der Klub hat den Abschied von Meistercoach Laurent Blanc bekannt gegeben. Beide Parteien hätten sich auf eine einvernehmliche Trennung verständigt, heißt es in einem Statement auf der Website des französischen Liga-Champions.

Als Nachfolger ist der Spanier Unai Emery im Gespräch. Er führte den FC Sevilla zu drei Triumphen in der Europa League in Folge. Laut der französischen Zeitpunkt "L'Équipe" soll Blanc eine Abfindung in Höhe von 22 Millionen Euro erhalten.

Der bisherige PSG-Coach hatte seinen Vertrag in Paris erst im Februar um zwei weitere Jahre verlängert. Allerdings verpasste er das große Ziel der katarischen Investoren, die Champions League zu gewinnen. In den vergangenen drei Jahren holte er mit seinem Team dreimal die französische Meisterschaft, zweimal den Pokal, dazu dreimal den Ligapokal und dreimal den französischen Supercup.

jan/sid



insgesamt 2 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
duanehanson 27.06.2016
1. Elf Titel?
Da stimmt doch was nicht. Französischer Supercup? Solch ein Titel zählt international nicht mehr als ein österreichischer Professor. Es waren fünf Titel, nach normalen Maßstäben.
aurichter 27.06.2016
2. Pervers
diese Summen, mit denen da herum geworden wird. 22 Mio Euro Abfindung plus die Mio für den neuen Übungsleiter, da kann man, selbst als Vereinsmanager egal wo nur noch mit dem Kopf schütteln. Blanc sollte eine Nachwuchsschule eröffnen und sein Leben geniessen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.