Lazio Rom Dino Zoff gefeuert

Nach der Heimniederlage gegen Nantes in der Champions League hat der italienische Serie-A-Club Lazio Rom Trainer Dino Zoff entlassen.


Dino Zoff: Aus bei Lazio
AFP

Dino Zoff: Aus bei Lazio

Rom - Alles ging ganz schnell. Nach dem 1:3 gegen den FC Nantes wurde Zoff, der Lazio in der vergangenen Saison als Nachfolger des zum englischen Nationaltrainer berufenen Sven-Göran Eriksson übernommen hatte, vom Vorstand des Clubs am Donnerstagmorgen fristlos entlassen. Kurz darauf wurde der Öffentlichkeit der Nachfolger des 59-Jährigen präsentiert.

Alberto Zaccheroni, der zuletzt erfolglos den AC Mailand (mit Oliver Bierhoff) und davor sehr erfolgreich Udinese (mit Oliver Bierhoff) trainiert hatte, wird den nicht ganz einfachen Job vom früheren italienischen Nationaltrainer übernehmen. Mit drei Unentschieden liegt Lazio in der Serie A auf einem enttäuschenden zehnten Rang. Nach zwei Spielen in der Champions League belegen die Hauptstädter in der Vorrundengruppe D punktlos den letzten Platz. Die Lazio-Aktie gab angesichts der sportlichen Talfahrt am Donnerstag an der Börse um fünf Prozent nach.

"Ich vertraue auf die Zukunft"

"Wir befinden uns in einer schwierigen Situation, aber dieser Klub hat große Ambitionen. Ich bin guter Hoffnung, dass wir unsere Ziele mit Zaccheroni erreichen werden", sagte Lazio-Präsident Sergio Cragnotti: "Er hat sehr große Fähigkeiten. Ich vertraue auf die Zukunft." Zaccheroni erwiderte die Komplimente: "Lazio ist ein großer Klub, der zu den besten in Europa gehört. Ich habe die Champions League noch nicht abgeschrieben."

Unklar ist derzeit noch, ob Zoff Lazio Rom verlassen oder eine andere Tätigkeit im Traditionsverein übernehmen wird. "Ich hoffe, er kann es akzeptieren, wenn er innerhalb des Klubs eine neue Aufgabe erhält", sagte Cragnotti. Zoff wurde sogar das Präsidenten-Amt für die Zukunft in Aussicht gestellt. Doch "Dino Nazionale", als Torwart mit Italien 1982 Weltmeister, lehnte die Offerte ab: "Das ist nicht praktikabel."



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.