Russischer Nationaltrainer Sluzki folgt auf Capello

Von Fabio Capello blieben vor allem horrende Abfindungszahlen: Nun hat der russische Fußball-Verband einen neuen Nationaltrainer gefunden. Leonid Sluzki soll das Team zur EM nach Frankreich führen, coacht gleichzeitig aber auch ZSKA Moskau.

Trainer Sluzki: Künftig in Doppelfunktion tätig
imago

Trainer Sluzki: Künftig in Doppelfunktion tätig


Der russische Fußballverband RFS hat Leonid Sluzki zum neuen Trainer der Nationalmannschaft und damit zum Nachfolger von Fabio Capello ernannt.

Der 44-Jährige erhalte einen Vertrag bis zur Europameisterschaft 2016 in Frankreich und bleibe bis dahin auch Coach der Erstligamannschaft ZSKA Moskau, teilte der RFS mit.

"In Anbetracht der erfolgreichen Arbeit bei ZSKA wird Leonid Sluzki alles für eine EM-Qualifikation der Sbornaja tun", sagte Sportminister Witali Mutko.

Mit acht Punkten aus sechs Spielen droht aber in der Qualifikation das Aus. Auch deswegen hatte sich der WM-Gastgeber von 2018 im Juli von dem extrem gut bezahlten Italiener Capello getrennt.

chp/dpa



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.