Bayern-Wunschspieler Sané verletzt sich beim englischen Supercup

Wegen einer Knieverletzung war für Manchesters Leroy Sané die Partie gegen Liverpool bereits nach dreizehn Minuten beendet. Ein Schock nicht nur für City, sondern auch für den FC Bayern, der um den Nationalspieler wirbt.

Nach einem Foul von Alexander-Arnold war für Leroy Sané die Partie beendet
REUTERS

Nach einem Foul von Alexander-Arnold war für Leroy Sané die Partie beendet


Überraschend hatte Manchester Citys Trainer Pep Guardiola seinen vom FC Bayern München umworbenen Flügelspieler Leroy Sané für die Partie um das Community Shield aufgeboten. Im Vorfeld der Partie war erwartet worden, dass Sané nicht mitwirken würde, um den möglichen Wechsel nicht durch eine Verletzung zu gefährden.

Im Duell City gegen Liverpool, Meister gegen Champions-League-Sieger, hatte der deutsche Nationalspieler auch prompt in der 4. Minute die erste Chance der Partie, als er aus halblinker Position ans Außennetz schoss.

Wenige Minuten später der Schock: Nach einem Foul des Liverpoolers Trent Alexander-Arnold hielt sich Sané sofort das Knie. Gestützt von Betreuern musste er das Feld verlassen. Über die Schwere der Verletzung ist noch nichts bekannt.

mfu



insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
opameier 04.08.2019
1. Ein Zeichen dafür,
dass in Kürze der Wechsel nach München vollzogen wird. Sané selbst hat sich frühzeitig ausgewechselt, um einer Verletzung in einem unbedeutendem Spiel zu entgehen und direkt für den FCB voll einsatzbereit zu sein.
rugall70 04.08.2019
2. Wollte Guardiola noch mal trotzig sein?
Stimmt es, dass Sane kurz vor einem Wechsel stand? Dann fragt man sich, warum Guardiola ihn in diesem Spiel in die Startelf gestellt hat. Wollte er noch einmal trotzig beweisen, dass ER bestimmt, wer aufgestellt wird? In diesem Fall wäre er kein Freund der Bayern - auch wenn er das immer wieder sagt. Von wegen "Ich liebe diesen Club"!
dieter-ploetze 04.08.2019
3. bayern holt auch verletzte spieler
bayern hat schliesslich auch fernandez verletzt gekauft. nun hoffen sie, dass er bald mal spielen kann. wenn das mit sane aehnlich wird, dann gibt das allerdings ein ein sonderbares bild.
rugall70 04.08.2019
4. Bitte keine 100 Millionen für einen verletzten Spieler!
Ich hoffe nur, dass Bayern nicht über 100 Millionen für einen verletzten Spieler zahlt! Falls die Verletzung schwerwiegender ist, sollte Bayern den Deal platzen lassen. Guardiola hat eine Verletzung kurz vor Vertragsabschluss mutwillig in Kauf genommen.
rugall70 04.08.2019
5. Bitte Notbremse ziehen! Es reicht!
Das Hickhack um Sane nervt. Jetzt sollten die Bayern die Notbremse ziehen! Wenn sich Sane ewig ziert, wenn Man City ewig zögert, dann soll es halt nicht sein. Jetzt auch noch eine völlig unnötige Verletzung, weil Sane unbedingt noch mal in die Startelf gestellt werden muss: Es reicht!
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.