Schmidt zu Trainerkollege Nagelsmann "Was bist du denn für ein Spinner?!"

Gegen Hoffenheim gab es für Bayer eine deutliche Niederlage. Leverkusens Trainer Roger Schmidt ließ seinen Frust am Gäste-Coach aus. Nun droht dem Wiederholungstäter eine Sperre.

Leverkusens Trainer Roger Schmidt
Getty Images

Leverkusens Trainer Roger Schmidt


Trainer Roger Schmidt von Bayer Leverkusen muss eine erneute Innenraumsperre für mehrere Spiele befürchten. Der 49-Jährige wurde von Schiedsrichter Bastian Dankert während des Bundesligaspiels gegen 1899 Hoffenheim (0:3) auf die Tribüne verwiesen, nachdem er seinen Hoffenheimer Kollegen Julian Nagelsmann verbal heftig angegangen war.

"Gar nichts war das! Was bist Du denn für ein Spinner?", hatte Schmidt nach einer strittigen Szene kurz nach der Halbzeitpause in Richtung Nagelsmann gerufen: "Halt doch einfach mal die Schnauze!"

Bayers Sportdirektor Rudi Völler beeilte sich nach Abpfiff, seinem Cheftrainer trotz dessen neuerlicher Entgleisung den Rücken zu stärken. "Sie glauben doch nicht, dass wir den Trainer in Frage stellen, weil er im Spiel zu einem Kollegen "Spinner" gesagt hat!", sagte Völler nach Spielende gegenüber Sky.

Roger Schmidt ist Wiederholungstäter: Er wurde nach einem Skandal im Februar dieses Jahres beim 0:1 gegen Borussia Dortmund zu drei Spielen Sperre verurteilt, zwei weitere wurden bis zum 30. Juni 2017 auf Bewährung ausgesetzt. Schmidt hatte sich damals geweigert, nach seinem Verweis den Innenraum zu verlassen, daraufhin wurde das Spiel für einige Minuten unterbrochen.

lst/sid



insgesamt 52 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
degraa 22.10.2016
1.
"Halt doch einfach mal die Schnauze!" So kann und darf sich Schmidt allenfalls in einem Selbstgespräch äußern, da hätte er dann aber alllen Grund für die Verbalinjurien. Stehen ja noch zwei "Platzverweise" auf Bewährung aus. Der DFB sollte endlich mal klare Kante und diesem Rumpelstilzchen die rote Karte zeigen.
spon-facebook-10000315790 22.10.2016
2. Tres Locas
Schön, dass es noch ein paar Spinner gibt.
psiloriti 22.10.2016
3. Trainer
Trainer haben Vorbildfunktion. Somit soll Tante Käthe mal in Ruhe ein Weizen trinken und der Trainer die Entschuldigung formulieren und das Strafmaß abwarten.
goat777 22.10.2016
4. Passt
Passt perfekt zu Vizekusen und Völler. Alles höchst sympathisch!
sojetztja 22.10.2016
5.
Als Zuschauer finde ich's ja unterhaltsam, aber als Spieler könnte ich ihn vermutlich irgendwann nicht mehr so ganz für voll nehmen.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.