Nur Platz sechs in der Liga Monaco trennt sich von Ex-Bayern-Trainer Kovač

Aus in den Play-offs zur Champions League, Schwächeln in der Liga – nach einer enttäuschenden Hinrunde hat die AS Monaco nach Informationen französischer Medien Trainer Niko Kovač von seinen Aufgaben entbunden.
Niko Kovač

Niko Kovač

Foto: VALERY HACHE / AFP

Niko Kovač muss nach nur eineinhalb Jahren als Trainer des französischen Fußball-Erstligisten AS Monaco den Klub bereits wieder verlassen. Das berichtet die Nachrichtenagentur AFP mit Verweis auf Quellen innerhalb des Vereins und mehrerer französischer Medien. Der ehemalige Bayern-Coach hatte sein Amt im Sommer 2020 angetreten, sein Vertrag lief noch bis 2023.

Kovač hatte mit Monaco in der Saison 2020/2021 Rang drei geholt und das Finale im Coupe de France erreicht. Aktuell liegt das Team, zu dem auch Kevin Volland und Alexander Nübel gehören, aber nur auf Rang sechs. Im August war Monaco zudem in den Play-offs zur Champions League an Schachtjor Donezk gescheitert.

Ärger in der Kabine, Misstrauen vom Klubchef

Vor allem Dmitri Rybolowlew, der schwerreiche Klubchef aus Russland, soll nach einem Bericht der Zeitung »L'Equipe« mit Kovač gehadert haben. Der prominent verstärkte Kader blieb für seinen Geschmack zu oft hinter den Erwartungen zurück.

Zuletzt war es allerdings mit drei Siegen aus vier Spielen wieder aufwärts gegangen, die Niederlage im Topspiel bei Paris Saint-Germain (0:2) war die einzige in den vergangenen sieben Ligaspielen. Auch in der Europa League steht Monaco im Achtelfinale.

Doch offenbar stimmte es auch in der Kabine nicht mehr. Zuletzt soll es Spannungen zwischen dem gebürtigen Berliner und der Mannschaft gegeben haben, nicht zuletzt mit Kapitän und Stürmerstar Wissam Ben Yedder.

Meistertitel und Pokalsiege in Österreich und Deutschland

Vor seinem Engagement in der französischen Ligue 1 war der 50-jährige Trainer des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München, den er zur Saison 2018/2019 übernommen hatte. Nach einer 1:5-Niederlage bei seinem Ex-Klub Eintracht Frankfurt wurde er im November 2019 von seinen Aufgaben entbunden und durch Hansi Flick ersetzt, der mit den Münchnern das Triple aus Meisterschaft, DFB-Pokal und Champions League gewann.

Kovač, der zwischen 2013 und 2015 auch Nationaltrainer Kroatiens war, hat mit Salzburg und dem FC Bayern nationale Meistertitel und Pokalsiege holen können, 2018 war er zudem mit Eintracht Frankfurt Pokalsieger geworden.

mfu/sid