Ligue 1 Paris Saint-Germain ist zum achten Mal Meister

Paris Saint-Germain hat den Titel in der Ligue 1 verteidigt. Dafür hätte es den ersten Erfolg nach zuvor drei sieglosen Spielen nicht mal gebraucht. Für Trainer Thomas Tuchel ist das eine Premiere.

Neymar (o.) feiert mit Presnel Kimpembe
Franck Fife / AFP

Neymar (o.) feiert mit Presnel Kimpembe


Drei Matchbälle hat Paris Saint-Germain vergeben, doch nun ist es geschafft: PSG ist französischer Fußballmeister. Nachdem der FC Toulouse die Pariser am Nachmittag durch ein 0:0 gegen PSG-Verfolger OSC Lille bereits zum alten und neuen Titelträger gekürt hatte, gab es am Abend für die Elf von Trainer Thomas Tuchel im Heimspiel gegen Monaco ein 3:1 (2:0).

Herausragender Akteur war Kylian Mbappé mit seinen Treffern in der 15., 38. und 55. Minute. Erstmals seit seiner Mittelfußverletzung vor drei Monaten stand auch Superstar Neymar wieder auf dem Platz. Auch Ángel di María und Edinson Cavani kehrten nach Verletzungspausen in den Kader zurück. Den Anschlusstreffer für Monaco erzielte Alexander Golowin (80.).

Das Double ist noch drin

Für die Hauptstädter, die vor den letzten fünf Saisonspielen 19 Punkte Vorsprung auf Lille haben, ist es der achte Meistertitel in der Ligue 1, nur AS Saint-Étienne (10) und Olympique Marseille (9) haben mehr. Für Trainer Thomas Tuchel ist es der erste Meistertitel im Profifußball.

Paris hatte in den zuvor dreimal die Chance nicht genutzt, aus eigener Kraft Meister zu werden. Einem 2:2 gegen Strasbourg waren eine überraschende 1:5-Niederlage beim Verfolger Lille und ein 2:3 gegen den FC Nantes gefolgt.

Am 27. April spielt Paris im Coupe de France gegen Stade Rennes und kann das Double aus Meisterschaft und Pokal perfekt machen. In der Champions League waren sie im Achtelfinale gegen Manchester United ausgeschieden.

ptz/sid/dpa



insgesamt 1 Beitrag
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
skeptikerjörg 22.04.2019
1. Hat es in Paris jemand bemerkt?
Es würde doch eher eine Schlagzeile hervorrufen, wäre nicht PSG, sondern ein anderer Verein Meister geworden. Ist wie in Italien. Juve nicht Meister wäre eine Schlagzeile wert. Schön, dass bei uns das Rennen erstmals seit Jahren offen ist. Für Tuchel und PSG ist, vor allem aber für die Eigentümer ist der nationale Titel nebensächlich.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.