Ligue 1 Paris feiert zweiten 5:0-Erfolg in Serie - auch Draxler trifft

Die nächste 5:0-Gala, zehnter Sieg im zehnten Ligaspiel: Paris St. Germain scheint in der französischen Ligue 1 konkurrenzlos. Trainer Thomas Tuchel ist anderer Meinung.

Julian Draxler freut sich über seinen Treffer
AFP

Julian Draxler freut sich über seinen Treffer


Der französische Fußballmeister Paris St. Germain hat seinen Startrekord in der Ligue 1 weiter ausgebaut. Gegen SC Amiens gelang dem Team von Trainer Thomas Tuchel beim 5:0 (2:0) im zehnten Spiel der zehnte Sieg. Damit führt das Team die Liga souverän an. Der OSC Lille könnte an diesem Spieltag maximal auf acht Punkte Rückstand verkürzen.

Julian Draxler (80. Minute) traf zum zwischenzeitlichen 3:0, für den Endstand sorgten Weltmeister Kylian Mbappé (82.) sowie Moussa Diaby (88.). Marquinhos (12.) und Adrien Rabiot (42.) trafen in der ersten Hälfte für die Gastgeber im Prinzenpark-Stadion. Beide Treffer bereitete der Argentinier Ángel Di María vor.

Paris hatte erst in der Vorwoche 5:0 gegen Olympique Lyon gewonnen. Von fehlender Konkurrenz wollte der Trainer nach dem Spiel nicht sprechen. "Jeder glaubt, dass es in der Ligue 1 einfach sei, sich für die Champions League vorzubereiten, aber das stimmt nicht", sagte Tuchel: "Das würde bedeuten, die anderen Teams herabzuwürdigen. Wir schauen aber nur auf uns, niemand hat zehn Spiele zum Auftakt in Folge gewonnen, wir schon. Wir setzen uns unsere eigenen Grenzen."

Der frühere BVB-Coach hatte gegen Amiens auf den Einsatz der brasilianischen Stars Neymar und Thiago Silva verzichtet und diese für die Champions League geschont. PSG spielt am Mittwoch gegen Napoli in der Königsklasse (21 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE).

jan/sid



zum Forum...
Sagen Sie Ihre Meinung!

© SPIEGEL ONLINE 2018
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.