Barça-Sieg gegen Granada Messi macht wieder Messi-Sachen

Zuletzt wirkte Lionel Messi im Barça-Trikot ungewöhnlich ungefährlich. Nun scheint er seinen Torinstinkt wiedergefunden zu haben, gegen Granada traf er im zweiten Spiel infolge – in bester Messi-Manier.
Lionel Messi erzielte gegen Granada einen Freistoßtreffer

Lionel Messi erzielte gegen Granada einen Freistoßtreffer

Foto:

JON NAZCA / REUTERS

Lionel Messi kommt immer besser in die Saison. Der Superstar des FC Barcelona erzielte beim 4:0 (3:0)-Sieg gegen den FC Granada zwei eindrucksvolle Tore. Zunächst legte er den Ball von der Strafraumgrenze in den linken Winkel (35. Minute). Dann schoss er einen Freistoß aus ähnlicher Position unter der Mauer hindurch ins Torwarteck, der überraschte Keeper Rui Silva reagierte zu spät.

Nach einem schwachen Saisonstart hatte auch Messi in der Kritik gestanden. Im Verhältnis zu den Vorjahren verhielt er sich auf dem Platz ungewöhnlich ungefährlich. Das liegt auch daran, dass das Spiel unter Trainer Ronald Koeman nicht mehr so stark auf Messi ausgerichtet ist . In den ersten 15 Partien erzielte er sieben Treffer.

Während Koemans Barcelona immer mehr Fahrt aufnimmt, wird auch Messi wieder torgefährlicher. Bereits gegen Athletic Bilbao hatte Messi am Mittwoch doppelt getroffen. Gegen Granada, immerhin Siebter, traf auch Antoine Griezmann doppelt (12., 63.). Die Andalusier handelten sich in der Schlussphase zudem eine Rote Karte gegen den früheren Frankfurter Jesus Vallejo (78.) ein.

Barcelona (34 Punkte) ist Dritter hinter Real Madrid (36) und Atletico Madrid (38.) – hat allerdings mehr Spiele absolviert als die Konkurrenz. Das für Samstag angesetzte Spiel des Tabellenführers Atletico gegen Athletic Bilbao war wegen starken Schneefalls in Madrid abgesagt worden.

hba/dpa