643 Treffer für einen Klub Messi quält sich zum Pelé-Rekord

Ein Elfmeter reichte nicht. Lionel Messi brauchte gegen den FC Valencia einen zweiten Versuch für den Torrekord von Pelé. Zu einem Sieg seines FC Barcelona reichte es dennoch nicht.
Lionel Messi holte den Rekord, aber auch nur ein Unentschieden mit seinem FC Barcelona

Lionel Messi holte den Rekord, aber auch nur ein Unentschieden mit seinem FC Barcelona

Foto:

LLUIS GENE / AFP

Lionel Messi hat beim mühsamen 2:2 (1:1) seines FC Barcelona gegen Valencia den Torrekord von Pelé eingestellt. Als erst zweiter Spieler der Geschichte erzielte Messi 643 Tore für einen Klub. Es war Messis 748. Pflichtspiel für Barças erste Mannschaft. Pelé hatte in seiner Karriere 643 Tore für den brasilianischen Klub FC Santos geschossen.

Einfach machte es sich Messi bei seinem Tor jedoch nicht. Obwohl sein Mitspieler Antoine Griezmann einen zumindest fragwürdigen Elfmeter herausgeholt hatte, als er nach einem leichten Kontakt von José Gayà im Strafraum zu Boden ging.

Valencias Keeper Jaume Doménech parierte Messis Strafstoß stark, den abgeprallten Ball machte Jordi Alba wieder gefährlich. Gabriel Paulista fälschte so unglücklich ab, dass der Ball am zweiten Pfosten landete. Für Messi etwas unkonventionell erzielte er per Flugkopfball dann doch das Tor (45.+4).

Trotz Führung kein Sieg

Mouctar Diakhaby hatte Valencia vor dem Ausgleich ebenfalls mit einem Kopfball, jedoch nach einer Ecke, in Führung gebracht (30.). Der 21 Jahre alte Innenverteidiger Ronald Araujo traf mit seinem Debüttor für Barcelonas Profiteam per Seitfallzieher zum 2:1 (52.). Maxi Gómez glich erneut aus (69.).

Wirkte trotz seines Torrekords unzufrieden: Lionel Messi

Wirkte trotz seines Torrekords unzufrieden: Lionel Messi

Foto: ALBERT GEA / REUTERS

In der Schlussphase hatte Messi Chancen auf den Siegtreffer und den alleinigen Torrekord. Trotz vier Abschlüssen allein in der letzten Viertelstunde war er nicht noch einmal erfolgreich. Messi wirkte zunehmend unzufrieden, es ist nach 13 Spielen bereits das siebte Mal in dieser Saison, das sein Team nicht gewinnen konnte.

Als Tabellenfünfter hat Barça acht Punkte Rückstand auf Atlético Madrid, das 29 Punkte und ein Spiel weniger absolviert hat. Der Hauptstadtklub kam zu einem 3:1 (1:0) gegen den FC Elche. Zwei Treffer für die Madrilenen erzielte Luis Suárez, der im September aus Barcelona gekommen war (41., 58.).

hba/sid
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.