Spanische Meisterschaft Messi schießt Barcelona zum Titel

Der FC Barcelona ist zum 23. Mal spanischer Meister. Die Katalanen sicherten sich am vorletzten Spieltag mit einem Sieg bei Atlético Madrid den Titel. Erzrivale Real Madrid gewann ebenfalls, kann den Rückstand aber nicht mehr aufholen.

Getty Images

Auf Lionel Messi ist Verlass: Der FC Barcelona tat sich bei Atlético Madrid lange Zeit schwer, ein typisches Messi-Tor (65. Minute) sicherte Barça dann aber doch die 23. Meisterschaft in der Primera División. In der Tabelle verteidigten die Katalanen mit dem 1:0 (0:0)-Sieg ihren Vier-Punkte-Vorsprung auf Real Madrid erfolgreich und können am letzten Spieltag nicht mehr vom ersten Tabellenplatz verdrängt werden.

Der Erzrivale aus der Hauptstadt gewann zeitgleich 4:1 (0:0) bei Espanyol Barcelona, die Schützenhilfe von Atlético blieb aber aus. Cristiano Ronaldo erzielte seine Saisontore 43 bis 45 (59./83./90.), zwischenzeitlich hatte Cristian Stuani für Espanyol ausgeglichen (73.). Der dritte Real-Treffer gelang Marcelo (79.)

Ohne Suárez hakt es in der Offensive

Barça musste gegen den entthronten Titelverteidiger auf Torjäger Luis Suárez verzichten. Der Uruguayer hatte sich im Halbfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Bayern am Oberschenkel verletzt. Wie lange Suárez ausfallen wird, steht derzeit noch nicht fest. Barcelona könnte im spanischen Pokalfinale gegen Athletic Bilbao (30. Mai) und im Endspiel der Champions League gegen Juventus Turin am 6. Juni (20.45 Uhr, Liveticker SPIEGEL ONLINE) das Triple gewinnen.

Für Suárez stand Pedro in Barcelonas Anfangsformation. Ansonsten konnte Trainer Luis Enrique seine stärkste Startelf aufbieten. Auch der angeschlagene Rechtsverteidiger Dani Alves konnte spielen, im Tor stand wieder Claudio Bravo anstatt Marc-André ter Stegen, der in den Pokalwettbewerben zum Einsatz kommt.

In der ersten Halbzeit war den Gästen die Abwesenheit von Suárez anzumerken. Barça war zwar die optisch überlegene Mannschaft, es fehlte aber der Zug zum Tor. Bezeichnenderweise hatte Alves mit einem Fernschuss die beste Gelegenheit, Atléticos Torhüter Jan Oblak lenkte den Ball über die Latte (45.).

Auch nach der Pause ging die Defensivstrategie von Atlético lange Zeit auf. Die Katalanen blieben überlegen, kamen aber zu selten vor das Tor der Madrilenen. Doch dann kam Messi: Der Argentinier bekam an der Strafraumgrenze den Ball, zog drei Gegenspieler auf sich und spielte mit Pedro Doppelpass. Messi verzögerte kurz und ließ Oblak mit einem Flachschuss ins lange Eck keine Chance (65.). Es war Messis 41. Saisontreffer.

Im Kampf um den Qualifikationsplatz zur Champions League musste der FC Valencia einen Rückschlag hinnehmen. Das Team des deutschen Nationalspielers Shkodran Mustafi kam nicht über ein 1:1 (0:1) gegen Celta Vigo hinaus. Der FC Sevilla gewann gegen das abstiegsbedrohte Almeria 2:1 (0:1) und liegt in der Tabelle nur noch einen Punkt hinter Valencia. Am letzten Spieltag spielt Valencia dann in Almeria, Sevilla ist beim FC Malaga zu Gast.

krä



insgesamt 26 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
deep.tief 17.05.2015
1.
Verdient!
jorge99 17.05.2015
2. Glückwunsch Barça ... Spanischer Meister
... und ich bin sicher in Barcelona wird gefeiert, was ja nach dem Gewinn einer Meisterschaft nicht so selbstverständlich ist. Diese Saison hat der Trainer, hat das Team das Maximum aus dem fantastischen Kader herausgeholt. Jetzt geht es in zwei Finals noch um die Krönung der Saison. Zwei schwere Spiele, ich freue mich darauf.
Riga Toni 17.05.2015
3. Ausverkauf bei Real
wenn das mal keinen Ausverkauf bei Real Madrid auslöst. Seit Jahren keine Meisterschale. ChampionsLeague mal ausgeschieden und keine Meisterschale.
alberni 17.05.2015
4. super barca
ich bin begeistert !
Mein-Komm 17.05.2015
5.
Barca hat diese Saison eine herausragende Verfassung bewiesen und dazu einen konstanten Willen, im richtigen Moment zu hundert Prozent da zu sein. Dass sie weitesgehend von schweren Verletzungen ihrer Top-Spieler verschont geblieben sind, ist da nur eine Fußnote. Spannend wird es sein zu sehen, ob Barcelona ihren Status als die wohl beste Vereinsmannschaft der Welt auf Dauer behaupten kann.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.