Lizenzentzug DFL bleibt im Fall Reutlingen hart

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat den Lizenzentzug für den Zweitligisten SSV Reutlingen bestätigt und den Einspruch der Schwaben als nicht stichhaltig zurückgewiesen. Der Tabellenzehnte der 2. Liga will in die nächste Instanz gehen.


Frankfurt am Main - Die Deutsche Fußball Liga (DFL) hat am Montag die Beschwerde des SSV Reutlingen gegen den sofortigen Lizenzentzug abgelehnt. Damit gilt der Zweitligist weiterhin als Tabellenletzter und damit Absteiger. SSV-Manager Wilfried Gröbner in einer ersten Stellungsnahme: "Wir nehmen diese Entscheidung zur Kenntnis. Logischerweise werden wir in die nächste Instanz gehen. Einen weiteren Kommentar gibt es nicht."

Reutlingen kann gegen den DFL-Beschluss innerhalb von fünf Tagen eine weitere Beschwerde beim Vorstand des Ligaverbandes einlegen. Dieses Gremium entscheidet dann auf Verbandsebene endgültig. Dann bliebe dem SSV laut DFL "als letzte Instanz der Weg zum ständigen Schiedsgericht".

"Die DFL hält den Inhalt der Beschwerde nicht für stichhaltig. Folgerichtig gilt der SSV Reutlingen weiter als Tabellenletzter und damit Absteiger aus der 2. Bundesliga", heißt es in der DFL-Pressemitteilung. Der Verein hatte am 29. April Beschwerde gegen den sofortigen Entzug der Lizenz eingelegt und auf eine Milderung der Strafe plädiert.

Liquiditätslücke von knapp 500.000 Euro


Vor zwei Wochen hatte die DFL den Lizenzentzug "wegen schwerwiegender Verstöße im Lizenzierungsverfahren für die Spielzeit 2001/2002" bekannt gegeben. Angeblich hat der SSV bis zum 30. Juni eine Liquiditätslücke von etwa 450.000 bis 500.000 Euro. Am vergangenen Dienstag trat das Präsidium des Clubs geschlossen zurück.

Als sportliche Absteiger stehen SV Babelsberg 03, FC Schweinfurt 05 und 1. FC Saarbrücken fest. Von einem Zwangsabstieg des Tabellenzehnten SSV Reutlingen würde der Viertletzte SpVgg Unterhaching profitieren.



© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.